Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SSV Merten gegen TSV Germania Windeck: Fortsetzung für die Erfolgsserie von Merten?

Landesliga, Staffel 1  

Fortsetzung für die Erfolgsserie von Merten?

06.12.2019, 14:56 Uhr | Sportplatz Media

SSV Merten gegen TSV Germania Windeck: Fortsetzung für die Erfolgsserie von Merten?. Fortsetzung für die Erfolgsserie von Merten? (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 1: SSV Merten – TSV Germania Windeck (Sonntag 14:45 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Windeck trifft am Sonntag mit Merten auf einen formstarken Gegner. Der SSV Merten siegte im letzten Spiel gegen die SG Köln-Worringen mit 6:0 und liegt mit 26 Punkten weit oben in der Tabelle. Letzte Woche gewann der TSV Germania Windeck gegen die SV Schlebusch mit 1:0. Somit belegt der TSV mit 18 Punkten den elften Tabellenplatz.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Merten kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (4-2-0). Mit beeindruckenden 33 Treffern stellt die Elf von Coach Achim Schmickler den besten Angriff der Landesliga, Staffel 1. Sieben Erfolge, fünf Unentschieden sowie eine Pleite stehen aktuell für die Heimmannschaft zu Buche. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – elf Punkte aus den letzten fünf Partien holte der SSV Merten.

Auswärts drückt der Schuh – nur sieben Punkte stehen auf der Habenseite von Windeck. Mit erst 14 erzielten Toren hat die Mannschaft von Marcus Voike im Angriff Nachholbedarf. Bisher verbuchte der Gast fünfmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen drei Unentschieden und sechs Niederlagen. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den TSV dar.

Vor allem die Offensivabteilung von Merten muss der TSV Germania Windeck in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Windeck schafft es mit 18 Zählern derzeit nur auf Platz elf, während der SSV Merten acht Punkte mehr vorweist und damit den zweiten Rang einnimmt.

Formal ist der TSV Germania Windeck im Spiel gegen Merten nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich der TSV Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal