Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SV Schlebusch gegen SSV Homburg-Nümbrecht: Schlebusch beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg

Landesliga, Staffel 1  

Schlebusch beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg

08.12.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SV Schlebusch gegen SSV Homburg-Nümbrecht: Schlebusch beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg. Schlebusch beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 1: SV Schlebusch – SSV Homburg-Nümbrecht 2:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Durch ein 2:0 holte sich die SV Schlebusch in der Partie gegen den SSV Homburg-Nümbrecht drei Punkte. Auf dem Papier ging Schlebusch als Favorit ins Spiel gegen Nümbrecht – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

57 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die SVS schlägt – bejubelten in der 27. Minute den Treffer von Tim Breddemann zum 1:0. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich das Team von Coach Kristian Fischer, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. In der 60. Minute wechselte der SSV Homburg-Nümbrecht Johannes Volk für Eduard Kelm ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die Mannschaft von Trainer Torsten Reisewitz tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Ricardo Bauerfeind ersetzte Dennis Kania (67.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Marco Mandrella, der das 2:0 aus Sicht der SV Schlebusch perfekt machte (90.). Beim Heimteam kam Marco Mandrella für Yannik Raufeiser ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (90.). Am Schluss fuhr Schlebusch gegen Nümbrecht auf eigenem Platz einen 2:0-Sieg ein.

Im letzten Match der Hinrunde tat die SVS etwas fürs Selbstbewusstsein, strich drei Zähler ein und steht nun auf Platz zwei. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden der SV Schlebusch ist die funktionierende Defensive, die erst zwölf Gegentreffer hinnehmen musste. Schlebusch sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf acht summiert. In der Bilanz kommen noch fünf Unentschieden und zwei Niederlagen dazu. Mit sechs von 15 möglichen Zählern aus den letzten fünf Spielen hat die SVS noch Luft nach oben.

Der SSV Homburg-Nümbrecht holte auswärts bisher nur acht Zähler. Die Gäste belegen momentan mit 18 Punkten den elften Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 25:25 ausgeglichen. Fünf Siege, drei Remis und sieben Niederlagen hat Nümbrecht momentan auf dem Konto.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 01.03.2020 empfängt die SV Schlebusch dann im nächsten Spiel den FV Bad Honnef, während der SSV Homburg-Nümbrecht am gleichen Tag beim SSV Merten antritt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal