Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SV Breinig gegen S.C. Fortuna Köln II: Breinig besiegt Fortuna Köln II souverän mit 6:3

Mittelrheinliga  

Breinig besiegt Fortuna Köln II souverän mit 6:3

08.12.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

SV Breinig gegen S.C. Fortuna Köln II: Breinig besiegt Fortuna Köln II souverän mit 6:3. Breinig besiegt Fortuna Köln II souverän mit 6:3 (Quelle: Sportplatz Media)

Mittelrheinliga: SV Breinig – S.C. Fortuna Köln II 6:3 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Reserve des S.C. Fortuna Köln konnte dem SV Breinig nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 3:6. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Breinig wurde der Favoritenrolle gerecht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

100 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Mannschaft von Horst Mohr schlägt – bejubelten in der 24. Minute den Treffer von Jan-Henrik Rother zum 1:0. Ehe es in die Kabinen ging, markierte Mohamed Loum das 1:1 für Fortuna Köln II (40.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. In der Pause stellte Horst Mohr um und schickte in einem Doppelwechsel Karim Kucharzik und Lukas Breuer für Rother und Niklas Mohr auf den Rasen. Mit einem schnellen Doppelpack (50./54.) zum 3:1 schockte Tim Wilden Fortuna. Spielstark zeigte sich der SVB, als Manuel Krebs (62.) und Marvin Brauweiler (67.) innerhalb weniger Minuten für die Vorentscheidung sorgten. Die Heimmannschaft stellte in der 63. Minute personell um: Patrick Comuth ersetzte Moritz Klein und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der S.C. Fortuna Köln II nahm in der 70. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Kristijan Stefanovski für Niklas Bartsch vom Platz ging. Innerhalb weniger Minuten trafen Bartsch (75.) und Wassilios Kametas (78.). Damit bewies das Team von Trainer Marco Zillken nochmals die Durchschlagskraft der Offensive. In der Nachspielzeit besserte Wilden seine Torbilanz nochmals auf, als er in der 91. Minute seinen dritten Tagestreffer für den SV Breinig erzielte. Unter dem Strich verbuchte Breinig gegen Fortuna Köln II einen 6:3-Sieg.

Der SVB muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Der SV Breinig macht nach dem Erfolg in der Tabelle Boden gut und rangiert nun auf Position zwölf. Breinig bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, vier Unentschieden und sieben Pleiten. In den letzten fünf Partien rief der SVB konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

Fortuna holte auswärts bisher nur vier Zähler. Den Kampf um die Klasse geht der Gast in der Rückrunde von der 15. Position an. Nun musste sich der S.C. Fortuna Köln II schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Zuletzt war bei Fortuna Köln II der Wurm drin. In den letzten acht Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 01.03.2020 fährt der SV Breinig dann im nächsten Spiel zum SV 1914 Eilendorf, während Fortuna am gleichen Tag beim VfL Vichttal antritt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal