Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

FC BW Friesdorf gegen FC Viktoria Arnoldsweiler: Arnoldsweiler siegt souverän

Mittelrheinliga  

Arnoldsweiler siegt souverän

08.12.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

FC BW Friesdorf gegen FC Viktoria Arnoldsweiler: Arnoldsweiler siegt souverän. Arnoldsweiler siegt souverän (Quelle: Sportplatz Media)

Mittelrheinliga: FC BW Friesdorf – FC Viktoria Arnoldsweiler 3:6 (0:3) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 3:6 verlor der FC BW Friesdorf am vergangenen Sonntag zu Hause deutlich gegen den FC Viktoria Arnoldsweiler.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Bennet Maraun besorgte vor 112 Zuschauern das 1:0 für Arnoldsweiler. Tim Gerhards versenkte die Kugel zum 2:0 für das Team von Coach Thomas Virnich (32.) Mit dem 3:0 durch Julius Lammenett schien die Partie bereits in der 39. Minute mit dem Gast einen sicheren Sieger zu haben. Das überzeugende Auftreten der Viktoria fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung. Friesdorf kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Ertugrul Ünal, Shuto Nakamura und Boris Kivoma standen jetzt Alperen Ömer Sürül, Julian Rahn und Ergün Pala auf dem Platz. Nicolas Brook-Lyn Merl vollendete zum vierten Tagestreffer in der 48. Spielminute. Für das 1:4 des FCBW zeichnete Dastit Bulliqi verantwortlich (49.). Das Heimteam wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Tariq Arma kam für Yavuz Günay (65.). Sebastian Wirtz (67.) und Jalil Tahir (72.) brachten dem FC Viktoria Arnoldsweiler mit zwei schnellen Treffern die Vorentscheidung. Arnoldsweiler tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Andre Winkels ersetzte Wirtz (70.). Innerhalb weniger Minuten trafen Sürül (74.) und Masahiro Hatsushiba (80.). Damit bewies der FC BW Friesdorf nochmals die Durchschlagskraft der Offensive. Letztlich fuhr die Viktoria einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Friesdorf muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Nach der empfindlichen Schlappe steckt der FCBW weiter im Schlamassel. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des FC BW Friesdorf liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 33 Gegentreffer fing. Friesdorf verbuchte insgesamt vier Siege, vier Remis und sieben Niederlagen. Die Lage des FCBW bleibt angespannt. Gegen den FC Viktoria Arnoldsweiler musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Arnoldsweiler sprang mit diesem Erfolg auf den elften Platz. Die Stärke der Viktoria liegt in der Offensive – mit insgesamt 32 erzielten Treffern. Der FC Viktoria Arnoldsweiler bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, ein Unentschieden und neun Pleiten. Arnoldsweiler ist seit drei Spielen unbezwungen.

Beide Mannschaften verabschieden sich jetzt erst einmal in die Winterpause. Weiter geht es am 01.03.2020 für den FC BW Friesdorf auf der eigenen Anlage gegen den SC Borussia Freialdenhoven. Die Viktoria tritt am gleichen Tag bei Düren an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal