Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SC Brühl gegen FC Germania Teveren: Back erledigt Brühl

Landesliga, Staffel 2  

Back erledigt Brühl

08.12.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

SC Brühl gegen FC Germania Teveren: Back erledigt Brühl. Back erledigt Brühl (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 2: SC Brühl – FC Germania Teveren 1:4 (0:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Gegen Teveren holte sich Brühl eine 1:4-Schlappe ab. Der FC Germania Teveren erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Kevin Werker besorgte vor 44 Zuschauern das 1:0 für die Elf von Dirk Ruhrig. Nach nur 28 Minuten verließ Wiyao Theodore Beleyi vom SCB das Feld, Ben Smajlovic kam in die Partie. Das 2:0 von Teveren stellte Alexander Back sicher (33.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Back gelang ein Doppelpack (50./72.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Der SC Brühl wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Ivaylo Velinov kam für Lennart Schneider (52.). Der FC Germania Teveren tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: David Schmitz ersetzte Michael Mingers (70.). Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Dirk Ruhrig, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Sulvan Veljacic und Kyanu Ploum kamen für Dyon Gijzen und Nils Jankowski ins Spiel (75.). In der Schlussphase gelang Damian Marchewka noch der Ehrentreffer für Brühl (85.). Die 1:4-Heimniederlage des Teams von Tim Sahlmann war Realität, als Referee Thomas Scheffel (Bonn) die Partie letztendlich abpfiff.

Der Gastgeber muss den Kampf um den Klassenverbleib in der Rückrunde vom 15. Platz angehen. Die Hintermannschaft des SCB steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 37 Gegentore kassierte der SC Brühl im Laufe der bisherigen Saison. Nun musste sich Brühl schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte der SC Brühl deutlich. Insgesamt nur vier Zähler weist der SCB in diesem Ranking auf.

Teveren schraubte das Punktekonto zum Ende der Hinrunde auf 18 Zähler in die Höhe und rangiert nun auf Platz neun. Die Gäste bessern seine eher dürftige Bilanz auf und kommen nun auf insgesamt fünf Siege, drei Unentschieden und sieben Pleiten. Die letzten Resultate des FC Germania Teveren konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Kommenden Dienstag (20:00 Uhr) tritt Brühl beim SV Eintracht Verlautenheide an. Teveren verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 01.03.2020 beim TSV Hertha Walheim wieder gefordert.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal