Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

SV Eintracht Verlautenheide gegen SC Brühl: Ausgeglichen und abwechslungsreich

Landesliga, Staffel 2  

Ausgeglichen und abwechslungsreich

10.12.2019, 22:25 Uhr | Sportplatz Media

SV Eintracht Verlautenheide gegen SC Brühl: Ausgeglichen und abwechslungsreich. Ausgeglichen und abwechslungsreich (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Staffel 2: SV Eintracht Verlautenheide – SC Brühl 2:2 (1:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Der SV Eintracht Verlautenheide ist nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen den SC Brühl hinausgekommen. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich Brühl vom Favoriten.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Oguz Aykac besorgte vor 40 Zuschauern das 1:0 für die Gäste. Emre Cetinkaya war es, der in der 27. Minute das Spielgerät im Gehäuse der Mannschaft von Tim Sahlmann unterbrachte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schockte Paul Reichelt Verlautenheide, als er das Führungstor für den SCB erzielte (43.). Der SC Brühl führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging bei Brühl Johannes Jahn für Justin Peter Halm zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Dennis Buchholz vom SVV nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Christian Schröder blieb in der Kabine, für ihn kam Evgenij Lobanov. Das 2:2 der Heimmannschaft bejubelte Philipp Blumenthal (51.). In der 71. Minute wechselte der SV Eintracht Verlautenheide Andre Baumann für Cetinkaya ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Verlautenheide tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Jonathan Diki ersetzte Oliver Fuß (77.). Letzten Endes gewann niemand die Oberhand, sodass sich der SVV und der SC Brühl die Punkte teilten.

Gewinnen auf dem eigenen Platz gehört in dieser Saison nicht zu den Stärken des SV Eintracht Verlautenheide. Auf heimischem Rasen schnitt Verlautenheide jedenfalls ziemlich schwach ab (0-4-3). Der SVV geht mit nun 22 Zählern auf Platz sieben in die Winterpause. Der SV Eintracht Verlautenheide verbuchte insgesamt sechs Siege, vier Remis und fünf Niederlagen. Der letzte Dreier liegt für Verlautenheide bereits drei Spiele zurück.

Brühl muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Der SCB holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Den Kampf um die Klasse geht der SC Brühl in der Rückrunde von der 15. Position an. Brühl schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 39 Gegentore verdauen musste. Drei Siege, drei Remis und neun Niederlagen hat der SCB derzeit auf dem Konto. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass der SC Brühl in dieser Zeit nur einmal gewann.

Brühl trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf SV Grün Weiss Brauweiler.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal