Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

Bonn: Telekom Baskets verlieren gegen AEK Athen

Vor leeren Rängen  

Telekom Baskets scheiden aus Champions League aus

11.03.2020, 08:28 Uhr | dpa

Bonn: Telekom Baskets verlieren gegen AEK Athen . Die Telekom Baskets Bonn gegen AEK Athen: Das Viertelfinale fand ohne Zuschauer statt. (Quelle: imago images/Jörn Wolter)

Die Telekom Baskets Bonn gegen AEK Athen: Das Viertelfinale fand ohne Zuschauer statt. (Quelle: Jörn Wolter/imago images)

Die Bonner Basketballer sind nicht mehr in der Champions League dabei. Die Gastgeber haben das Viertelfinale gegen AEK Athen verloren. Wegen des Coronavirus fand die Partie ohne Zuschauer statt.

Die Telekom Baskets Bonn haben ohne Zuschauer das Viertelfinale der Basketball-Champions-League verpasst. Die Rheinländer verloren am Dienstagabend auch das zweite Match in der Serie "best of three" gegen AEK Athen mit 86:90 (49:45) und schieden im Achtelfinale mit 0:2 aus. Im ersten Spiel unterlag der abstiegsbedrohte Bundesligist in der griechischen Hauptstadt mit 85:92. Bester Werfer für die Baskets in Bonn war der US-Amerikaner Trey McKinney-Jones mit 18 Punkten.

Wegen des neuartigen Coronavirus fand das Spiel kurzfristig vor leeren Rängen statt, nachdem die Landesregierung Nordrhein-Westfalen zuvor die Durchführung von Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Zuschauern untersagt hatte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal