Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

Bonn: Polizei stellt betrunkenen Karnevalisten beim Einparken

Nach vergeblichen Versuchen  

Polizei stellt betrunkenen Karnevalisten beim Einparken

20.01.2020, 14:30 Uhr | dpa

Bonn: Polizei stellt betrunkenen Karnevalisten beim Einparken. Karnevalisten in Bonn: Ein Feiernder wurde von der Polizei erwischt, als er betrunken mit dem Auto unterwegs war. (Quelle: imago images/Archivbild/Papsch)

Karnevalisten in Bonn: Ein Feiernder wurde von der Polizei erwischt, als er betrunken mit dem Auto unterwegs war. (Quelle: Archivbild/Papsch/imago images)

Nachdem es ein Autofahrer nach etwa fünf Minuten immer noch nicht geschafft hatte, sein Auto einzuparken, wurde die Polizei misstrauisch. Schnell war klar, der Fahrer war betrunken.

Ausdauer wird nicht immer belohnt: Die Polizei Bonn hat einen betrunkenen Karnevalisten nach minutenlangen Einparkversuchen mit auf die Wache genommen. Der 50-Jährige "mit karnevalistischer Kopfbedeckung" sei einigen Streifenpolizisten aufgefallen, als er sich in eine Parklücke einweisen ließ. Das teilte die Polizei am Montag mit. 

Als die Beamten in der Nacht auf Sonntag nach rund fünf Minuten wieder an der Parklücke vorbeifuhren, habe der Mann immer noch versucht, sein Auto zu parken. Bei der anschließenden Kontrolle habe er angegeben, auf einer Karnevalsveranstaltung gewesen zu sein. Ein Atemalkoholvortest ergab demnach einen Wert von rund 1,2 Promille. Der Führerschein des 50-Jährigen wurde sichergestellt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal