Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

Bonn Hauptbahnhof: Koffer nach Bombendrohung gefunden

Dritte Sperrung in wenigen Tagen  

Bonner Hauptbahnhof wegen herrenloser Koffer gesperrt

29.01.2020, 15:21 Uhr | dpa

Bonn Hauptbahnhof: Koffer nach Bombendrohung gefunden. Polizei (Quelle: dpa/Silas Stein/Symbolbild)

In Westen gekleidete Polizisten: Innerhalb weniger Tage ist der Bonner Hauptbahnhof ein drittes Mal gesperrt worden. (Quelle: Silas Stein/Symbolbild/dpa)

Der Bonner Hauptbahnhof ist wieder gesperrt gewesen. Es gab keinen Drohanruf, doch herrenlose Gepäckstücke wurden gefunden.

Wegen herrenloser Koffer ist der Hauptbahnhof in Bonn am Mittwoch abermals gesperrt und geräumt worden. Die verwaisten Gepäckstücke seien an einem Gleis entdeckt worden, teilte die Bundespolizei mit. Einen Drohanruf habe es zuvor nicht gegeben. Um abzuklären, ob von den Koffern eine Gefahr ausging, waren den Angaben zufolge Sprengstoffspürhunde und Entschärfer im Einsatz. Doch es gab Entwarnung.

Der Bonner Hauptbahnhof war bereits am Sonntag und am Dienstag stundenlang gesperrt worden, wie t-online.de berichtete. An diesen Tagen hatte es zuvor Drohanrufe gegeben. In beiden Fällen wurde aber später Entwarnung gegeben.

Die Deutsche Bahn teilte am Mittwoch mit, dass Züge zwischen Köln und Koblenz umgeleitet würden – ein Halt am Bonner Hauptbahnhof entfalle. Ersatzhalt sei Bonn-Beuel. Es komme zu Verspätungen von circa 20 bis 30 Minuten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal