Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

Bonn: Bislang kein Coronavirus-Nachweis bei Schülern

Entwarnung an Schule  

Bislang kein Coronavirus-Nachweis bei Bonner Schülern

02.03.2020, 09:48 Uhr | dpa

Bonn: Bislang kein Coronavirus-Nachweis bei Schülern. Schule im Bonner Stadtteil Poppelsdorf: Bislang wurde das neuartige Virus bei keinem Schulkind nachgewiesen. (Quelle: dpa/Archivbild/Volker Lannert)

Schule im Bonner Stadtteil Poppelsdorf: Bislang wurde das neuartige Virus bei keinem Schulkind nachgewiesen. (Quelle: Archivbild/Volker Lannert/dpa)

In Bonn ist bei einem Mitarbeiter einer Schule das neuartige Coronavirus nachgewiesen worden. Daraufhin wurden Hunderte Schüler der Schule untersucht – mit offenbar negativem Ergebnis. 

Nach der Infektion eines Mitarbeiters einer Offenen Ganztagsbetreuung (OGS) in Bonn gibt die Stadt eine erste vorsichtige Entwarnung. Am Sonntagabend lagen negative Tests für 185 Kinder vor, die die Grundschule besuchen, wie eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur sagte.

30 Tests auf das neuartige Coronavirus stünden noch aus. Darunter seien sowohl Schüler als auch Lehrer. Krisenteams hatten die Familien am Wochenende aufgesucht, aber noch nicht alle Kontaktpersonen des 23 Jahre alten OGS-Mitarbeiters angetroffen. Er hat nur leichte Symptome und befindet sich nach Angaben der Uniklinik Bonn in häuslicher Quarantäne. Der Student hatte Karneval im Kreis Heinsberg gefeiert.

Im Fall einer Schülerin aus dem Raum Aachen, die mit ihrer Reisegruppe an der Grenze zu Österreich im Bus gestoppt wurde, gab es am Abend ebenfalls Entwarnung. Nach Angaben eines Sprechers fiel der Test in Bayern auf den neuartigen Coronavirus negativ aus. Die Schülerin hatte vor der Reise "intensiveren" Kontakt zu einem Jugendlichen, bei dem es einen Nachweis gab.

In Münster will die Stadt am Montagmittag bei einer Pressekonferenz über einen Patienten der Uniklinik informieren. Der 51-jährige Münsteraner ist bislang der nachweislich erste Fall in Nordrhein-Westfalen, der keinen Bezug zum Kreis Heinsberg hat. Der Mann war nach einem Urlaub aus dem Iran nach Deutschland zurückgekehrt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal