Sie sind hier: Home > Regional >

Rechte protestieren: Vielfaches an Gegendemonstranten

Braunschweig  

Rechte protestieren: Vielfaches an Gegendemonstranten

27.03.2021, 14:48 Uhr | dpa

Bei einer Demonstration der Partei Die Rechte ist es am Samstag in Braunschweig zu Zwischenfällen gekommen. Eine Person zeigte einen Hitlergruß, wie ein Polizeisprecher sagte. Ob es sich um einen Teilnehmer der rechten Demonstration handelte, war demnach zunächst unklar. Insgesamt versammelten sich am Nachmittag dem Sprecher zufolge gut 45 Teilnehmer der Rechten am Bahnhof. Mehr als 5 Mal so viele Gegendemonstranten, nämlich 230, hielten laut Polizei ihrerseits Kundgebungen ab. Der Veranstalter der Gegendemo, das "Bündnis gegen Rechts", sprach von 600 Teilnehmern.

Die Teilnehmer beider Demonstrationen zogen bei widrigem Wetter mit Sturmböen und Regenschauern durch die Stadt. Die rechten Demonstranten hätten mehrfach auf die Maskenpflicht hingewiesen werden müssen, sagte der Sprecher. Es wurden demnach einzelne Verfahren wegen Verstößen eingeleitet.

Auf den Kundgebungen der linken Gegendemonstration sagten Teilnehmer, dass es nicht nur darum gehe, "Naziumzüge" zu verhindern. Die Beiträge drehten sich dem Veranstalter zufolge vor allem um Rassismus - so wie er in sozialen Medien, aber auch in der Arbeitswelt oder auf dem Wohnungsmarkt vorkomme.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal