• Home
  • Regional
  • Bremen
  • Bremen: Polizei stellt Angreifer nach Prügelattacke auf Busfahrer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextTV-Star spricht über Tod seiner SchwesterSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextBerlusconi kündigt Comeback anSymbolbild für einen TextPolio in London: Impfung für alle KinderSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextWarnung nach Fischsterben an der OderSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Polizei stellt Angreifer nach Prügelattacke auf Busfahrer

Von t-online, ads

Aktualisiert am 24.06.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 112560976
Ein Linienbus in Bremen (Symbolbild): Mitte Juni ist ein Busfahrer in Bremen Opfer einer brutalen Prügelattacke geworden. (Quelle: foto2press/Oliver Baumgart via www.imago-images.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Woche nach einem brutalen Angriff auf einen Busfahrer hatte die Bremer Polizei Erfolg. Mithilfe zahlreicher Zeugenaussagen konnte sie den Täter stellen.

Die Bremer Polizei konnte nur eine Woche nach einer Attacke auf einen Busfahrer einen Tatverdächtigen festnehmen. Ein 20-Jähriger wird verdächtigt, einen 52-jährigen Busfahrer geschlagen zu haben. Zur Attacke kam es wegen eines simplen Ärgernisses.

Auf Fotos war der Angreifer zu sehen: Der junge Mann soll seinem Opfer aus einem völlig nichtigen Grund schwere Kopfverletzungen zugefügt haben. Wie die Polizei Bremen mitteilt, sei er am Nachmittag des vergangenen Samstags (18. Juni) mit der Linie 40 in Hastedt unterwegs gewesen.

Bremer Busfahrer erlitt schwere Kopfverletzungen

An der Haltestelle Weserwehr habe der Tatverdächtige plötzlich die Fahrerkabine gestürmt, den Fahrer angeschrien, weil dieser nur die hinteren Türen zum Aussteigen geöffnet hatte – und dann zugeschlagen. Kurz darauf flüchtete er über die Malerstraße in ein Einkaufszentrum.

Er habe "dem sitzenden Fahrer mit einem unbekannten Gegenstand mehrfach ins Gesicht und auf den Kopf" geschlagen, so die Polizei. Der Fahrer erlitt bei der Attacke demnach schwere Kopfverletzungen und musste nach einer Erstversorgung im Krankenhaus behandelt werden.

Bremen: Öffentlichkeitsfahndung führte zum Erfolg

In der Folge hatte die Polizei um Mithilfe der Bevölkerung gebeten. Die Bilder der Überwachungskameras und die Beschreibung des Mannes brachten laut Polizei zahlreiche Hinweise ein. Dadurch geriet der nun festgenommene 20-Jährige in den Fokus der Ermittler. Die Staatsanwaltschaft hat gegen ihn nun Haftbefehl erlassen. Den Mann erwarten Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wegen Rattenplage: Beliebter Spielplatz bleibt weiter geschlossen
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website