Sie sind hier: Home > Regional > Bremen >

Flensburger Handballer Glandorf: Schulter-Eingriff

Flensburg  

Flensburger Handballer Glandorf: Schulter-Eingriff

18.07.2019, 17:01 Uhr | dpa

Flensburger Handballer Glandorf: Schulter-Eingriff. Flensburgs Holger Glandorf

Flensburgs Holger Glandorf reißt nach dem Spiel die Arme nach oben. Foto: Swen Pförtner/Archivbild (Quelle: dpa)

Der ehemalige Handball-Weltmeister Holger Glandorf hat sich einem Eingriff an der linken Schulter unterzogen. Dabei wurde dem Rückraumspieler vom deutschen Meister SG Flensburg-Handewitt ein entzündeter Schleimbeutel im Schultergelenk entfernt, teilte sein Club am Donnerstag mit. Der minimalinvasive Eingriff erfolgte am Mittwoch in Bremen. Der 36-Jährige soll die Klinik in wenigen Tagen verlassen können und dann in Flensburg mit der Rehabilitation beginnen.

Glandorf hatte bereits zum Ende der vergangenen Saison über Schmerzen in der Schulter seines Wurfarms geklagt. "Wir gehen davon aus, dass mit der Entfernung des entzündeten Schleimbeutels Holger wieder schmerzfrei trainieren kann", meinte Trainer Maik Machulla, der Glandorf schon in wenigen Wochen im Mannschaftstraining zurückerwartet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal