Sie sind hier: Home > Regional > Bremen >

Tierheime stoppen Vermittlung in Weihnachtszeit

Bremen  

Tierheime stoppen Vermittlung in Weihnachtszeit

15.12.2019, 09:24 Uhr | dpa

Tierheime stoppen Vermittlung in Weihnachtszeit. Tierheim

Ein Schild "Tierheim" ist vor einem Schild "Sackgasse" zu sehen. Foto: Friso Gentsch/Archiv (Quelle: dpa)

Weil zu Weihnachten Tiere oft unüberlegt verschenkt werden, stoppen viele Tierheime in den Wochen vor dem Fest die Vermittlung. "Ein Tier ist kein Spielzeug, das man umtauschen kann, wenn es nicht gefällt", sagte die Vorsitzende des Bremer Tierschutzvereins, Brigitte Wohner-Mäurer. Vor der Anschaffung müssten eine Menge Dinge überlegt werden - etwa, ob alle Familienmitglieder einverstanden sind. Auch sei zu klären, ob eine artgerechte Haltung möglich und genügend Zeit vorhanden sei. Der Trubel in der Weihnachtszeit ist den Experten zufolge nicht geeignet, einen Hund oder eine Katze an die neue Umgebung zu gewöhnen.

Damit keine Vierbeiner als Überraschung unter dem Weihnachtsbaum landen, vermittelt das Bremer Tierheim von diesem Montag (16. Dezember) bis zum 2. Januar keine Tiere. Besuche von Interessenten sind aber möglich, das Tierheim hat zwischen den Feiertagen geöffnet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal