Sie sind hier: Home > Regional > Bremen >

Feinstaubbelastung nach Silvester in Hannover und Bremen

Hannover  

Feinstaubbelastung nach Silvester in Hannover und Bremen

01.01.2020, 18:49 Uhr | dpa

Feinstaubbelastung nach Silvester in Hannover und Bremen. Silvesterfeuerwerk in Bremen

Polizeibeamte stehen in der Bremer Innenstadt und beobachten ein Feuerwerk. Foto: Clemens Heidrich/dpa (Quelle: dpa)

Das Silvesterfeuerwerk hat Spuren hinterlassen: Die Feinstaubbelastung ist an Neujahr in vielen Ballungsgebieten sprunghaft angestiegen, auch in Hannover und Bremen. An der Messstation Bremen-Mitte lag der Feinstaubwert nach Angaben des Umweltbundesamtes (UBA) am Mittwochmittag rund zehn Mal so hoch wie zur selben Zeit tags zuvor: Von 19 Mikrogramm pro Kubikmeter schnellte der Wert auf 189 Mikrogramm pro Kubikmeter. In Hannover stieg die Belastung von 16 auf 119 Mikrogramm.

"Die Luftqualität ist überall in den großen Metropolen schlechter", sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes mit Verweis auf die UBA-Daten vom Neujahrstag. Auch in der Rhein-Main-Region, im Ruhrgebiet, in München und Nürnberg markierten dunkelrote Farbpunkte eine sehr schlechte Luftqualität.

Das Umweltbundesamt rechnete in einer Broschüre damit, dass pro Jahr rund 4200 Tonnen Feinstaub durch das Abbrennen von Feuerwerk ausgestoßen werden, der größte Teil davon in der Silvesternacht. Die Feuerwerksindustrie kritisierte diese Berechnung kürzlich als zu hoch und verwies auf eigene Messungen beim Abbrennen von Feuerwerk. Die Ergebnisse wolle man im Januar zunächst dem UBA und anschließend der Öffentlichkeit vorstellen, so der Verband der pyrotechnischen Industrie (VPI). Das UBA möchte die VPI-Messwerte prüfen.

Bei Feinstaub handelt es sich um kleinste Teilchen. Je nach Größe können diese nicht nur tief in Lunge und Bronchien, sondern auch ins Blut gelangen und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems hervorrufen. Extrem hohe Luftbelastung kann kleinen Kindern, Senioren, aber auch Asthmatikern und chronisch Lungenkranken akute Probleme wie Husten und Atembeschwerden bereiten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal