Sie sind hier: Home > Regional > Bremen >

Sachbeschädigungen bei Protestaktion für Geflüchtete

Bremen  

Sachbeschädigungen bei Protestaktion für Geflüchtete

05.04.2020, 14:33 Uhr | dpa

Im Rahmen einer bundesweiten Protestaktion für Geflüchtete kam es in Bremen zu mehreren Sachbeschädigungen. Die Delikte folgen dem Aufruf eines Aktionsbündnisses, das sich für die Aufnahme von Geflüchteten auf den griechischen Inseln einsetzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, seien im Stadtgebiet bunte Parolen und teils festgeklebte leere Schuhe hinterlassen worden. Diese sollen die Anwesenheit von Hilfsbereiten signalisieren. Die Beamten griffen eine 24-Jährige auf, die Parolen mit Kreide auf die Straße schrieb und mehr Schuhe bei sich führte, als sie selbst tragen musste. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal