Sie sind hier: Home > Regional > Chemnitz >

Zwei Autos in Chemnitz ausgebrannt: Brandstiftung vermutet

Chemnitz  

Zwei Autos in Chemnitz ausgebrannt: Brandstiftung vermutet

19.09.2019, 17:52 Uhr | dpa

Nahe dem Schlossteich im Chemnitzer Stadtzentrum sind in der Nacht zum Donnerstag zwei Autos in Flammen aufgegangen. Wie die Polizei mitteilte, wird nach derzeitigen Erkenntnissen wegen vorsätzlicher Brandstiftung ermittelt. Ein Beamter hatte das Feuer bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Diese konnte jedoch nicht verhindern, dass die beiden Wagen zerstört wurden. Zwei daneben stehende Fahrzeuge wurden beschädigt. Angaben zur Höhe des Schadens wurden nicht gemacht. Die Polizei sucht Zeugen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal