Sie sind hier: Home > Regional > Chemnitz >

Brand in Chemnitzer Asylunterkunft: Ein Verletzter

Chemnitz  

Brand in Chemnitzer Asylunterkunft: Ein Verletzter

08.01.2020, 21:43 Uhr | dpa

Brand in Chemnitzer Asylunterkunft: Ein Verletzter. Feuerwehr mit Blaulicht

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Beim Brand in einer Asylunterkunft in Chemnitz ist am Mittwochabend ein Mensch verletzt worden. Der 32-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht, wie die Polizei mitteilte. Die Ursache für das Feuer im dritten Obergeschoss der Unterkunft sei noch unklar; ebenso, ob der Verletzte das betroffene Zimmer bewohnte. Die Feuerwehr habe verhindern können, dass sich der Brand auf weitere Wohnräume ausbreitet, hieß es. Das dritte Obergeschoss sei vorerst unbewohnbar.

Brandursachenermittler würden voraussichtlich am Donnerstag den ausgebrannten Wohnraum genauer begutachten, teilte die Polizei weiter mit. Die rund 40 Bewohner der Unterkunft, die diese kurzzeitig verlassen hatten beziehungsweise von den Rettern in Sicherheit gebracht worden waren, konnten am Mittwochabend wieder in ihr Domizil zurückkehren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal