Sie sind hier: Home > Regional > Chemnitz >

25 Jahre nach Doppelmord in Chemnitz: Anklage erhoben

Chemnitz  

25 Jahre nach Doppelmord in Chemnitz: Anklage erhoben

07.02.2020, 14:03 Uhr | dpa

25 Jahre nach Doppelmord in Chemnitz: Anklage erhoben. Justizzentrum Chemnitz

Schild am Eingang zum Justizzentrum in Chemnitz. Foto: Hendrik Schmidt/ZB/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

25 Jahre nach einem Doppelmord in Chemnitz hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen 53-Jährigen erhoben. Der Mann werde beschuldigt, die zwei Brüder 1995 in deren Wohnung mit einem Elektrokabel erdrosselt zu haben, teilte die Anklagebehörde am Freitag mit. Opfer und Täter seien Vietnamesen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass illegaler Zigarettenhandel und Schutzgelderpressung Hintergrund der Tat waren. Der Verdächtige habe in das System einsteigen wollen, das einer der Brüder kontrollierte.

Nach dem Mord habe sich der Mann nach Tschechien abgesetzt, wo er unter falschen Personalien gelebt habe. Voriges Jahr sei er in Prag festgenommen und nach Deutschland überstellt worden. Der Prozess werde voraussichtlich im März beginnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal