Sie sind hier: Home > Regional > Chemnitz >

Februar lockt mit besonderen Heiratsterminen: Oktober auch

Dresden  

Februar lockt mit besonderen Heiratsterminen: Oktober auch

12.02.2020, 06:17 Uhr | dpa

Februar lockt mit besonderen Heiratsterminen: Oktober auch. Eheringe

Ein Ehering wird in einem Standesamt gehalten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Wunsch nach einem besonderen Heiratsdatum verursacht im Februar Hochbetrieb auf Sachsens Standesämtern. Neben dem 20.02.2020 stehen auch der Valentinstag am 14.02. sowie der 29.02. hoch im Kurs, den es nur alle vier Jahre in einem Schaltjahr gibt. Aber auch der 10.10.2020 ist stark gefragt, ergab eine Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in den großen Städten.

20 Termine für Eheschließungen werden in Dresden allein am 20.02. angeboten. Das sei das Dreifache eines "normalen Donnerstags", teilte das Standesamt mit. "Wir haben nochmals Termine aufgestockt, sind jedoch jetzt an unserer personellen Kapazitätsgrenze angelangt." Für den 29. Februar sei das Interesse ebenfalls groß. Auch an diesem Tag können sich 20 Paare das Ja-Wort geben. Das Datum eigne sich für alle Ehemänner gut, denen es nicht so leicht falle, sich das Datum für den Hochzeitstag zu merken, hieß es. Der Valentinstag am 14. Februar sei auf 14 Eheschließungen aufgestockt worden.

Der 10.10.2020 fällt auf einen Sonnabend. Auch an diesem Tag stehen 20 Termine zur Auswahl. Geheiratet werden kann dann gleich an drei Orten: in einer Villa im Blasewitz, in der gern geheiratet wird, auf Schloss Albrechtsberg sowie auf Schloss Schönfeld. Zwei Termine seien noch zu haben.

Freitag, den Dreizehnten, auch immer ein beliebter Termin, gibt es in diesem Jahr erst im November. Möglicherweise wegen der dann schon etwas unfreundlicheren Jahreszeit sei die Nachfrage diesmal etwas zögerlich, sagte die Sprecherin. "Es sind noch Termine frei."

In Chemnitz sind für den 20. Februar 2020 insgesamt neun Eheschließungen im Rathaus und im Moritzhof angekündigt. Das sei für den Februar eine gute Zahl, hieß es. Der Februar sei für Eheschließungen generell weniger beliebt. So wolle etwa am 13. Februar, nur eine Woche zuvor, niemand heiraten. Am Valentinstag seien sieben und am 29. Februar fünf Eheschließungen geplant. Für den 10. Oktober 2020 seien bisher 11 Terminreservierungen eingetragen. Die "besonderen Termine" seien doch mehr gefragt.

Mit 14 Terminen ist der 22. Februar auf den Standesämtern in Leipzig bei den Hochzeitspaaren einer der beliebtesten Tage des ganzen Jahres. Am 20. Februar werden nach Angaben der Stadt neun statt der regulär vier Termine und am 29. Februar sieben Termine angeboten. Alle seien ausgebucht, hieß es.

"Der Februar ist sicher kein Topmonat, allerdings dennoch beliebt", sagt Hochzeitsplanerin Doreen Körner von der Dresdner Agentur "Leben Lieben Heiraten". Beim 10.10.2020 sei das schon anders. "Hier habe ich tatsächlich mehr Paare als an anderen Wochenenden."

Eine bestimmte Tendenz im Februar hat Claudia Schubert von der Dresdner Eventagentur "Menschen und Erleben" ebenfalls nicht ausmachen können. "Extrem angefragt ist in diesem Jahr jedoch der Juni. Hier bin ich selbst jedes Wochenende doppelt verbucht. Warum das so ist, kann ich nicht sagen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal