Sie sind hier: Home > Regional > Chemnitz >

Hitlergruß gezeigt: Ermittlungen in Pirna und Chemnitz

Chemnitz  

Hitlergruß gezeigt: Ermittlungen in Pirna und Chemnitz

11.05.2021, 14:25 Uhr | dpa

Hitlergruß gezeigt: Ermittlungen in Pirna und Chemnitz. Polizei-Illustration

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration (Quelle: dpa)

Die sächsische Polizei hat Verfahren gegen zwei Männer eingeleitet, die in Pirna und Chemnitz jeweils den Hitlergruß gezeigt haben sollen. In Pirna sei am Montag ein 58-Jähriger zum Verlassen eines Geschäftsgebäudes aufgefordert worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Mann habe aber stattdessen herumgeschrien und den verbotenen Gruß gezeigt. In Chemnitz habe ein 33-Jähriger an einer Straßenbahnhaltestelle Fotos von einer 18-Jährigen gemacht. Die junge Frau und ihr 16 Jahre alter Begleiter sprachen ihn an. Daraufhin habe der 33-Jährige den 16-Jährigen rassistisch beleidigt und dabei auch den Hitlergruß gezeigt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal