Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Warten auf Baugenehmigung: Hängepartie bei Hannibal

Dortmund  

Warten auf Baugenehmigung: Hängepartie bei Hannibal

07.12.2019, 10:13 Uhr | dpa

Warten auf Baugenehmigung: Hängepartie bei Hannibal. Hängepartie bei geräumtem Hannibal

Der Wohnkomplex Hannibal II in Dortmund. Foto: Arnulf Stoffel/dpa (Quelle: dpa)

Mehr als zwei Jahre nach der Räumung des Hochhauskomplexes Hannibal ringen Stadt und Eigentümer weiter um eine baldige Sanierung des leerstehenden Wohnriesen. Ursprünglich war der Eigentümer davon ausgegangen, dass im Jahr 2020 wieder Mieter einziehen können. Tatsächlich hat die Stadt bislang noch keine Baugenehmigung erteilt. "Der vorliegende Entwurf weist leider Mängel im Bereich Brandschutz auf, die der Antragsteller unbedingt nachbessern muss", teilte eine Sprecherin der Stadt Dortmund der Deutschen Presse-Agentur mit. Der überwiegende Teil der Bewohner habe aber inzwischen neue Wohnungen gefunden. 16 Haushalte, insgesamt 50 Menschen, leben aber immer noch in Wohnungen, die ihnen die Stadt nach der kurzfristigen Räumung zur Verfügung gestellt hat.

Die Objektgesellschaft, der der Hochhauskomplex gehört und deren Wohnungen vom Gebäudeverwalter Allsites Property Management betreut werden, teilte auf Anfrage mit, man sei bemüht, "den Hannibal II zeitnah zu reaktivieren und dem Dortmunder Wohnungsmarkt zu zu führen". Das Haus wieder in Betrieb zu nehmen, würde zu einer spürbaren Entlastung des angespannten Dortmunder Wohnungsmarktes beitragen, so der Sprecher von Allsites.

Das Hochhaus war im September 2017 kurzfristig geräumt worden. Die Stadt hatte dies mit gravierenden Mängeln beim Brandschutz begründet. Für die Bewohner bestehe "akute Gefahr für Leib und Leben". Erst wenn der Eigentümer die Mängel behoben habe, könne das Haus wieder bezogen werden. Gegen die Räumungsanordnung und die ihm in Rechnung gestellten 780 000 Euro ist die Objektgesellschaft gerichtlich vorgegangen. Das zuständige Verwaltungsgericht in Gelsenkirchen hat jedoch noch keine Entscheidung gefällt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal