Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: Mutter löst SEK-Einsatz an Kinderklinik aus

Eltern in Gewahrsam  

Aufgebrachte Mutter löst SEK-Einsatz an Kinderklinik aus

22.01.2020, 18:02 Uhr | dpa, t-online

Dortmund: Mutter löst SEK-Einsatz an Kinderklinik aus. Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs: In einer Dortmunder Kinderklinik hat es einen SEK-Einsatz gegeben. (Quelle: dpa/Christophe Gateau/Symbolbild)

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs: In einer Dortmunder Kinderklinik hat es einen SEK-Einsatz gegeben. (Quelle: Christophe Gateau/Symbolbild/dpa)

Weil das Jugendamt in einer Dortmunder Klinik einen Säugling in Obhut nehmen wollte, rastete die Mutter des Kindes aus. Ein SEK musste hinzukommen.

Heftiger Widerstand in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Dortmund: Bei einer Inobhutnahme eines Neugeborenen durch das Jugendamt hat es einen größeren Polizeieinsatz gegeben. 

Die Mutter des Babys widersetzte sich der Forderung, ihr Kind abzugeben. Die Polizei war am Mittwochvormittag mit mehreren Beamten vor Ort und habe die Situation mit der Unterstützung von Spezialeinsatzkräften gelöst. Das teilte die Polizei mit. Das wenige Tage alte Kind wurde in Obhut genommen.

Das SEK sei dazugerufen worden, weil die 34-jährige Mutter und ihr 25-jähriger Begleiter Drohungen ausgesprochen hätten, die Anlass zur Sorge gegeben hätten, der wenige Tage alte Säugling könne gefährdet werden.

Die beiden wurden in Gewahrsam genommen. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Ursprünglich waren die Beamten wegen eines Randalierers vor Ort.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal