Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

19-Jähriger nach Messerstichen im Park außer Lebensgefahr

Dortmund  

19-Jähriger nach Messerstichen im Park außer Lebensgefahr

25.01.2021, 13:10 Uhr | dpa

Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke in einem Park in Dortmund hat sich der Zustand eines 19-Jährigen stabilisiert. Er sei nach einer zweiten Notoperation auf dem Wege der Besserung, sagte Oberstaatsanwalt Carsten Dombert am Montag. Inwieweit er bereits vernommen werden konnte, war aber zunächst unklar. Der junge Mann war in der Nacht zu Sonntag in der Dortmunder Nordstadt von vier unbekannten Männern angegriffen und durch Messerstiche schwer verletzt worden. Die Polizei richtete eine Mordkomission ein. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauerten am Montag an. Man gehe zurzeit mehreren Zeugenhinweisen nach, sagte der Staatsanwalt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal