Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Deutschland-Achter startet nicht bei Ruder-Weltcup in Zagreb

Dortmund  

Deutschland-Achter startet nicht bei Ruder-Weltcup in Zagreb

20.04.2021, 17:11 Uhr | dpa

Deutschland-Achter startet nicht bei Ruder-Weltcup in Zagreb. Deutschland-Achter

Der Deutschland-Achter trainiert am Ruderleistungszentrum auf dem Dortmund-Ems-Kanal. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Deutschland-Achter wird nicht wie ursprünglich geplant beim Ruder-Weltcup in Zagreb starten. Weil mit Italien und Deutschland nur zwei Achter-Teams für die Regatta vom 30. April bis 2. Mai in der kroatischen Hauptstadt gemeldet hatten, finden keine Rennen in dieser Bootsklasse statt. "Dass der Wettkampf ausfällt, ist sehr schade. Wir wollten in einen Wettkampf- und Trainingsrhythmus kommen, den wir aus den Jahren vor Corona kennen", klagte Trainer Uwe Bender.

Damit besteht für das DRV-Paradeboot vorerst keine Chance, sich für den enttäuschenden vierten Platz bei der EM in Varese (Italien) zwei Wochen zuvor zu rehabilitieren. Stattdessen denkt Bender darüber nach, mit einem internen Wettkampf eine Alternative zu schaffen. Für die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Tokio bleiben der Crew um Schlagmann Hannes Ocik (Schwerin) nur noch die Weltcups in Luzern (21. bis 23. Mai) und Sabaudia (4. bis 6. Juni).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal