Sie sind hier: Home > Regional >

Corona-Warn-Buzzer wird in Sachsen getestet

Dresden  

Corona-Warn-Buzzer wird in Sachsen getestet

10.12.2020, 12:35 Uhr | dpa

In Sachsen wird derzeit ein Corona-Warnsystem getestet, das ohne Smartphone funktioniert. In Augustusburg bei Chemnitz wird der Prototyp des sogenannten Corona-Warn-Buzzers unter realen Bedingungen mit maximal 2500 Teilnehmern getestet, wie das Sozialministerium am Donnerstag mitteilte. Der Freistaat fördert das Projekt mit zwei Millionen Euro.

Das Gerät, in etwa so groß wie ein Autoschlüssel, kann über Bluetooth Kontakte mit anderen Menschen erkennen und speichern, die die Corona-Warn-App über ihr Smartphone oder ebenfalls einen Corona-Warn-Buzzer nutzen. Die gespeicherten Daten werden nach 14 Tagen wieder gelöscht. Meldet ein App- oder Buzzer-Nutzer zwischenzeitlich eine Infektion, sollen alle Nah-Kontakte unverzüglich elektronisch oder über das Gesundheitsamt ermittelt und schnellstmöglich informiert werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: