Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei beendet Gartenparty: Einsatz von Pfefferspray

Dresden  

Polizei beendet Gartenparty: Einsatz von Pfefferspray

17.01.2021, 10:51 Uhr | dpa

Polizei beendet Gartenparty: Einsatz von Pfefferspray. Polizei

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB (Quelle: dpa)

Die Polizei hat eine im Lockdown verbotene Party mit rund 60 Leuten im Gartenlokal einer Dresdner Kleingartenanlage beendet. Der Veranstalter habe zuvor in sozialen Netzwerken dazu eingeladen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Als die Beamten eintrafen, flüchteten einige Gäste. Zudem widersetzen sich einige Feiernde - die Polizei musste beim Zutritt in das Lokal eigenen Angaben zufolge Pfefferspray einsetzen.

Bei den Auseinandersetzungen in der Nacht zum Sonntag wurde ein Polizist leicht verletzt. Letztendlich sei es aber gelungen, die Situation unter Kontrolle zu bringen und die Party zu beenden, hieß es.

Laut Polizei trug auf der Feier niemand eine Maske, zudem wurden die Abstandsregeln nicht eingehalten. Gegen 49 Partygäste wurde Anzeige wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnung erstattet, ein 21-Jähriger muss sich zudem wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Die aktuellen Corona-Regeln sehen vor, dass sich derzeit nur ein Haushalt mit einer weiteren Person treffen darf. Zudem gelten strenge Ausgangsbeschränkungen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal