Sie sind hier: Home > Regional >

Weiterer Prozess gegen Unterstützer der "Gruppe Freital"

Dresden  

Weiterer Prozess gegen Unterstützer der "Gruppe Freital"

22.01.2021, 11:23 Uhr | dpa

Weiterer Prozess gegen Unterstützer der "Gruppe Freital". Richterhammer auf Richtertisch

Auf der Richterbank liegt am ein Richterhammer aus Holz. Foto: Uli Deck/dpa/Illustration/Archivbild (Quelle: dpa)

Im Zusammenhang mit der rechtsextremen "Gruppe Freital" müssen sich weitere Unterstützer vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts (OLG) verantworten. Der Prozess gegen zwei Männer und eine Frau beginnt am kommenden Dienstag in dem für Terrorverfahren genutzten speziellen Gerichtsgebäude am Stadtrand, geplant sind vorerst insgesamt neun Verhandlungstage bis Mitte März, wie das OLG am Freitag mitteilte.

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden wirft ihnen Beteiligung an je einer Straftat der als rechtsterroristisch eingestuften Gruppe vor. Bei einem der Angeklagten geht es im Zusammenhang mit dem Angriff auf ein alternatives Wohnprojekt auch um das Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion, Sachbeschädigung, gefährliche Körperverletzung und versuchte gefährliche Körperverletzung.

Es ist das bisher dritte "Gruppe Freital"-Verfahren. Im März 2018 waren acht Mitglieder zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Seit September 2020 läuft der zweite Prozess gegen vier weitere mutmaßliche Mitglieder und Unterstützer der gegen Ende terroristischen Vereinigung. Die "Gruppe Freital" hatte 2015 in der gleichnamigen Stadt südwestlich von Dresden und Umgebung Sprengstoffanschläge auf Ausländer und politisch Andersdenkende verübt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal