Sie sind hier: Home > Regional >

Mann kommt in Haft, sein Haustier zur Feuerwehr

Dresden  

Mann kommt in Haft, sein Haustier zur Feuerwehr

03.03.2021, 17:59 Uhr | dpa

Aus die Maus: Die Bundespolizei hat am Dresdner Hauptbahnhof einen 30 Jahre alten Mann aufgegriffen, der wegen einer nicht beglichenen Geldstrafe gesucht wurde. Bei seiner Festnahme führte er zudem verbotene Gegenstände wie ein Einhandmesser, eine Schreckschusspistole ohne Prüfzeichen sowie Munition mit sich. Wie die Bundespolizeiinspektion Dresden am Mittwoch weiter mitteilte, fanden die Beamten bei der Durchsuchung seines Rucksacks auch ein Glas mit einer weißen Maus darin - nach Aussagen des Mannes sein Haustier. Da der 30-Jährige die 300 Euro Geldstrafe nicht begleichen konnte, kam er ins Gefängnis. Die Maus kam zunächst bei der Tierrettung der Feuerwehr in Obhut.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal