Sie sind hier: Home > Regional >

Pieper wird neuer Geschäftsführer der Gedenkstätten-Stiftung

Dresden  

Pieper wird neuer Geschäftsführer der Gedenkstätten-Stiftung

27.04.2021, 15:26 Uhr | dpa

Der Historiker und Politikwissenschaftler Markus Pieper von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in Berlin wird neuer Geschäftsführer der Stiftung Sächsische Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer politischer Gewaltherrschaft. Das Kabinett habe seiner Wahl durch den Stiftungsrat zugestimmt, teilte das Kulturministerium am Dienstag in Dresden mit. Piepers Amtszeit beginnt am 1. September; der Vertrag wurde für sieben Jahre geschlossen.

Pieper habe umfangreich auf dem Gebiet der Erinnerungskultur gewirkt und sei national und international hervorragend in der Gedenkstättenlandschaft vernetzt, lobte Kulturministerin und Stiftungsratsvorsitzende Barbara Klepsch (CDU). Er arbeite zudem seit Jahren intensiv mit sächsischen Einrichtungen zusammen.

Der 49-Jährige tritt die Nachfolge von Siegfried Reiprich an, der lange umstritten war und nach seinem Vergleich von Krawallen in Stuttgart mit dem NS-Pogrom 1938 auf Twitter im Juli 2020 vorzeitig gehen musste. Pieper stammt aus Nordrhein-Westfalen und leitet seit 2012 den Arbeitsbereich Gedenkstätten und Erinnerungskultur der Bundesstiftung. Zuvor arbeitete er bei der Stiftung Ettersberg (Weimar) und als Referent beim Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen. Um die Stelle hatten sich vier Frauen und 15 Männer beworben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: