Sie sind hier: Home > Regional >

Vogtland und Nordsachsen: Wechselunterricht aufgehoben

Dresden  

Vogtland und Nordsachsen: Wechselunterricht aufgehoben

17.05.2021, 14:20 Uhr | dpa

Vogtland und Nordsachsen: Wechselunterricht aufgehoben. Corona-Maske in einer Schule

Eine Maske liegt auf einem Mäppchen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

In Sachsen heben mehr Schulen angesichts sinkender Corona-Infektionszahlen den Wechselunterricht auf. Wie das Kultusministerium am Montag mitteilte, kehren die Grundschulen im Vogtland sowie im Landkreis Nordsachsen ab Mittwoch in den eingeschränkten Regelbetrieb zurück. Damit gibt es wieder Präsenzunterricht in festen Klassen und Gruppen mit Hygieneauflagen. Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz stabil unter der kritischen Schwelle von 100 liegt, gilt nicht mehr die Bundes-Notbremse, sondern die sächsische Corona-Schutzverordnung. In Dresden gibt es für die Grundschüler von Dienstag an wieder Präsenzunterricht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal