Sie sind hier: Home > Regional >

Sächsischer Denkmalpfleger Heinrich Magirius gestorben

Dresden  

Sächsischer Denkmalpfleger Heinrich Magirius gestorben

16.06.2021, 17:08 Uhr | dpa

Der über Sachsen hinaus bekannte Denkmalpfleger und Kunsthistoriker Heinrich Magirius ist tot. Er starb am vergangenen Sonntag mit 87 Jahren, wie das Landesamt für Denkmalpflege am Mittwoch in Dresden mitteilte. Er habe sich zeitlebens um Denkmalpflege und -schutz im Freistaat verdient gemacht, die Denkmallandschaft und das Denkmalbewusstsein zahlreicher Menschen nachhaltig geprägt. "Sein großes Wirken und unermüdliches Schaffen wird uns in Erinnerung bleiben und beispielhaft sein", sagte der für den Bereich zuständige Regionalentwicklungsminister Thomas Schmidt (CDU).

Magirius war auch überregional als Wissenschaftler und Hochschullehrer anerkannt und Mitglied zahlreicher Gremien, Vereine und Akademien. Ihm ist den Angaben nach die hohe Qualität vieler Restaurierungsmaßnahmen an bedeutenden Bau- und Kunstdenkmalen zu verdanken, dazu zählen die Thomas- und die Nikolaikirche in Leipzig, der Freiberger und der Meißner Dom oder die Dresdner Semperoper. Der gebürtige Dresdner und ehemalige Kruzianer gehörte zu den ersten Förderern des Wiederaufbaus der Dresdner Frauenkirche und war ebenso in die Wiedererrichtung des Residenzschlosses eingebunden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: