Sie sind hier: Home > Regional >

Über 60 Millionen Euro für Europas Kulturhauptstadt Chemnitz

Dresden  

Über 60 Millionen Euro für Europas Kulturhauptstadt Chemnitz

22.06.2021, 15:03 Uhr | dpa

Über 60 Millionen Euro für Europas Kulturhauptstadt Chemnitz. Chemnitz

Eine Matrix mit den Buchstaben für „Chemnitz“ ist hinter dem Karl-Marx-Monument in Chemnitz auf dem Fußweg zu sehen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB (Quelle: dpa)

Chemnitz kann auf dem Weg zu Europas Kulturhauptstadt 2025 auf mehr als 65 Millionen Euro zurückgreifen. Für Programmplanung und -entwicklung, Projekte, Marketing- und Tourismusaktivitäten sowie die Entwicklung nachhaltiger Strukturen Stadt und Region stellen der Freistaat bis zu 20 Millionen Euro, der Bund 25 Millionen Euro und die Stadt mindestens 21,28 Millionen Euro bereit, wie Kultur- und Tourismusministerin Barbara Klepsch (CDU) am Dienstag in Dresden sagte. Einer entsprechenden Vereinbarung habe das Kabinett in seiner Sitzung zugestimmt. Mindestens 30 Prozent der Landesmittel sollen danach in Investitionen fließen.

Für die regierungsinterne Koordination und die Zusammenarbeit mit Bund und Stadt wurde mit Staatssekretär Thomas Popp ein Beauftragter des Freistaates für die Kulturhauptstadt ernannt.

Die Regierung will Chemnitz laut Klepsch "mit aller Kraft" auf dem Weg dahin begleiten und unterstützen. Für den Freistaat sei das "eine riesige Chance", sich international zu präsentieren und zu vernetzen. "Chemnitz wird, bildlich gesprochen, zur europäischen Bühne".

Oberbürgermeister Sven Schulze (SPD) sprach laut Mitteilung von einem "tollen Signal der Unterstützung", das Sicherheit und Verlässlichkeit für die Planungen bedeute. Das Finanzierungsabkommen solle in der kommenden Woche von Kulturstaatsministerin Monika Grütters, Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und Schulze in Chemnitz unterzeichnet werden.

Sachsens drittgrößte Stadt hatte sich im Herbst 2020 im Ringen um den Titel als Kulturhauptstadt 2025 in der Endrunde gegen die vier Mitbewerber Hannover, Hildesheim, Magdeburg und Nürnberg durchgesetzt. Den zweiten Titelträger stellt Slowenien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: