Sie sind hier: Home > Regional >

Sachsen will Präsenz bei Messen zeigen

Dresden  

Sachsen will Präsenz bei Messen zeigen

23.06.2021, 13:11 Uhr | dpa

Sachsen unterstützt Firmen bei ihrer Präsentation auf Messen im In- und Ausland durch Gemeinschaftsstände. 2022 werde es solche Stände auf 47 Messen unterschiedlicher Branchen geben, teilte die Wirtschaftsförderung Sachsen am Mittwoch mit. Die Hälfte der Messen findet den Angaben zufolge im Ausland statt. Besonders kleine und mittlere Unternehmen in Sachsen sollen von der Förderung profitieren und neue Geschäftskontakte knüpfen können.

"Mit diesem Messeprogramm bieten wir als Staatsregierung gemeinsam mit unseren Partnern der Außenwirtschaftsinitiative Sachsen den sächsischen Unternehmen eine Plattform für Präsentation, Handel und Kommunikation in und mit der ganzen Welt", sagte Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) laut Mitteilung. Man konzentriere sich auf die wichtigen Schlüsselbranchen Sachsens, darunter den Maschinen- und Anlagenbau und die Mikroelektronik.

Im Ausland sind sächsische Gemeinschaftsstände etwa bei der Elektronikmesse Semicon West in San Francisco und der Medizintechnik-Messe Arab Health in Dubai geplant. Im Inland will Sachsen unter anderem auf der Grünen Woche in Berlin Präsenz zeigen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: