Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

VfB Frohnhausen gegen MSV Düsseldorf: Frohnhausen bleibt verlustpunktfrei

Landesliga Gruppe 1  

Frohnhausen bleibt verlustpunktfrei

10.09.2019, 12:46 Uhr | Sportplatz Media

VfB Frohnhausen gegen MSV Düsseldorf: Frohnhausen bleibt verlustpunktfrei. Frohnhausen bleibt verlustpunktfrei (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 1: VfB Frohnhausen – MSV Düsseldorf 4:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der MSV Düsseldorf blieb gegen den VfB Frohnhausen chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur VfB Frohnhausen heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

100 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Frohnhausen schlägt – bejubelten in der 23. Minute den Treffer von Kevin Zamkiewicz zum 1:0. Nach nur 24 Minuten verließ Tayfun Uzunlar von Düsseldorf 95 das Feld, Samuel Heuer kam in die Partie. Die Pausenführung des VfB 1912 fiel knapp aus. Anstelle von Joel Lombardi war nach Wiederbeginn Mohamed El-Zein für den Spitzenreiter im Spiel. Zamkiewicz beseitigte mit seinen Toren (66./81.) die letzten Zweifel am Sieg des Heimteams. Der VfB Frohnhausen stellte in der 83. Minute personell um: Sedat Disci ersetzte Samir Laskowski und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Frohnhausen nahm in der 85. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Zamkiewicz für Leon Lieske vom Platz ging. Julian Fischer gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den VfB 1912 (90.). Als Referee David Schuch die Begegnung beim Stand von 4:0 letztlich abpfiff, hatte der VfB Frohnhausen die drei Zähler unter Dach und Fach.

Defensiv stabil, vorne treffsicher: Nach dem errungenen Erfolg schaut Frohnhausen hoffnungsfroh in die nähere Zukunft. 27 Tore – mehr Treffer als der VfB 1912 erzielte kein anderes Team der Landesliga Gruppe 1. Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, den VfB Frohnhausen zu stoppen. Von den sechs absolvierten Spielen hat Frohnhausen alle gewonnen.

Der MSV holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Die Gäste nehmen mit acht Punkten den zehnten Tabellenplatz ein. Der MSV Düsseldorf verbuchte insgesamt zwei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen. Während der VfB 1912 am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) beim Rather SV gastiert, duelliert sich Düsseldorf 95 zeitgleich mit dem Duisburger SV 1900.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal