Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Spvgg. Sterkrade-Nord gegen DJK/VfL Giesenkirchen: Nächster Erfolg für Sterkrade-Nord

Landesliga Gruppe 2  

Nächster Erfolg für Sterkrade-Nord

10.09.2019, 12:46 Uhr | Sportplatz Media

Spvgg. Sterkrade-Nord gegen DJK/VfL Giesenkirchen: Nächster Erfolg für Sterkrade-Nord. Nächster Erfolg für Sterkrade-Nord (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 2: Spvgg. Sterkrade-Nord – DJK/VfL Giesenkirchen 2:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Auswärtsspiel brachte für die DJK/VfL Giesenkirchen keinen einzigen Punkt – die Spvgg. Sterkrade-Nord gewann die Partie mit 2:0. Giesenkirchen erlitt gegen Sterkrade-Nord erwartungsgemäß eine Niederlage. 88 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die SpVgg schlägt – bejubelten in der 20. Minute den Treffer von Stefan Jagalski zum 1:0. Die Pausenführung der Gastgeber fiel knapp aus. In der 62. Minute wechselte die DJK/VfL Erik Pöhler für Maik Rütten ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Damian Vergara Schlootz, der von der Bank für Julius Ufer kam, sollte für neue Impulse bei der Spvgg. Sterkrade-Nord sorgen (68.). Sterkrade-Nord nahm in der 74. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Mahmoud Nuno El-Dorr für Joel Bayram vom Platz ging. Kurz vor Ultimo war noch Vergara Schlootz zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor der SpVgg verantwortlich (84.). Mit dem Schlusspfiff durch Malte Lüttenberg siegte die Spvgg. Sterkrade-Nord gegen die DJK/VfL Giesenkirchen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Sterkrade-Nord setzt sich mit dem Dreier im oberen Tabellendrittel fest. Die Offensivabteilung der SpVgg funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 16-mal zu. Nur einmal gab sich die SpVgg bisher geschlagen. Die Spvgg. Sterkrade-Nord scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Giesenkirchen holte auswärts bisher nur einen Zähler. Zu mehr als Platz 16 reicht die Bilanz der Gäste derzeit nicht. Wo bei der DJK/VfL der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die sechs erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Mit nun schon vier Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten der DJK/VfL Giesenkirchen alles andere als positiv. Giesenkirchen ließ im Tableau zuletzt Federn, nachdem man in den vergangenen vier Spielen keinen Sieg eingefahren hatte. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist Sterkrade-Nord zu BW Dingden, am gleichen Tag begrüßt die DJK/VfL den ASV Süchteln vor heimischem Publikum.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal