Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

SGE Bedburg-Hau gegen PSV Wesel-Lackhausen: Wesel-Lackhausen unterliegt Bedburg-Hau

Landesliga Gruppe 2  

Wesel-Lackhausen unterliegt Bedburg-Hau

22.09.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SGE Bedburg-Hau gegen PSV Wesel-Lackhausen: Wesel-Lackhausen unterliegt Bedburg-Hau. Wesel-Lackhausen unterliegt Bedburg-Hau (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 2: SGE Bedburg-Hau – PSV Wesel-Lackhausen 3:1 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Für den PSV Wesel-Lackhausen endete das Auswärtsspiel gegen die SGE Bedburg-Hau erfolglos. Die Gastgeber gewannen 3:1. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Bedburg-Hau die Nase vorn.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

178 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die SGE schlägt – bejubelten in der 22. Minute den Treffer von Falko Kersten zum 1:0. Nach nur 28 Minuten verließ Jannik Winkels von der SGE Bedburg-Hau das Feld, Martin Tekaat kam in die Partie. Christian Klunder schoss die Kugel zum 2:0 für Bedburg-Hau über die Linie (38.). Mit der Führung für die SGE ging es in die Kabine. Dominik Ljubicic baute den Vorsprung der SGE Bedburg-Hau in der 67. Minute aus. Bedburg-Hau stellte in der 67. Minute personell um: Nicolas Rode ersetzte Kersten und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Wesel-Lackhausen stellte in der 75. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Donavan Sadek, Theo Kötter und Arda Gözüdok für Sebastian Eisenstein, Marian Michels und Kevin Schuch auf den Platz. Die SGE tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Leon Claaßen ersetzte Martin Lindau (78.). Kurz vor Ultimo war noch Kötter zur Stelle und zeichnete für das erste Tor des PSV verantwortlich (84.). Als der Unparteiische Gerrit Wiesner die Begegnung beim Stand von 3:1 letztlich abpfiff, hatte die SGE Bedburg-Hau die drei Zähler unter Dach und Fach.

Der Erfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Bedburg-Hau liegt nun auf Platz acht. Vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der SGE bei. Die SGE Bedburg-Hau erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

Nach acht gespielten Runden gehen bereits 16 Punkte auf das Konto des PSV Wesel-Lackhausen und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Die gute Bilanz des Gasts hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Wesel-Lackhausen bisher fünf Siege, ein Remis und zwei Niederlagen. Während Bedburg-Hau am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) bei der VSF Amern gastiert, duelliert sich der PSV zeitgleich mit dem VfL Rhede.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal