Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

DJK/VfL Giesenkirchen gegen SV Sonsbeck: Giesenkirchen ringt Sonsbeck nieder

Landesliga Gruppe 2  

Giesenkirchen ringt Sonsbeck nieder

29.09.2019, 17:57 Uhr | Sportplatz Media

DJK/VfL Giesenkirchen gegen SV Sonsbeck: Giesenkirchen ringt Sonsbeck nieder. Giesenkirchen ringt Sonsbeck nieder (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 2: DJK/VfL Giesenkirchen – SV Sonsbeck 4:3 (1:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Die DJK/VfL Giesenkirchen und der SV Sonsbeck lieferten sich ein spannendes Spiel, das 4:3 endete. Giesenkirchen hat mit dem Sieg über Sonsbeck einen Coup gelandet. Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 74 Zuschauern besorgte Andreas Jans bereits in der dritten Minute die Führung der DJK/VfL. Jan-Luca Geurtz schockte die Heimmannschaft und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den SVS (27./36.). Ein Tor auf Seiten des SV Sonsbeck machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Baris Yardincioglu (51.) und Kevin Mertens (63.) schossen weitere Treffer für die DJK/VfL Giesenkirchen, während Jans (88.) das 4:2 markierte. In der 66. Minute wechselte Sonsbeck Luis Ramon Gizinski für Felix Terlinden ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die Gäste tauschten zwei etatmäßige Verteidiger: Sebastian Leurs ersetzte Alexander Maas (74.). Kurz vor dem Ende des Spiels nahm der SVS noch einen Doppelwechsel vor, sodass Maximilian Fuchs und Robin Schoofs für Eren Canpolat und Klaus Keisers weiterspielten (85.). In der Nachspielzeit (91.) gelang Fuchs der Anschlusstreffer für den SV Sonsbeck. Als Schiedsrichter Justin Jerzy die Partie abpfiff, reklamierte Giesenkirchen schließlich einen 4:3-Heimsieg für sich.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die DJK/VfL muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,67 Gegentreffer pro Spiel. Die DJK/VfL Giesenkirchen sprang mit diesem Erfolg auf den 13. Platz. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel von Giesenkirchen ist deutlich zu hoch. 24 Gegentreffer – kein Team der Landesliga Gruppe 2 fing sich bislang mehr Tore ein. Die DJK/VfL bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, ein Unentschieden und fünf Pleiten.

Sonsbeck holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Der SVS rutschte mit dieser Niederlage auf den neunten Tabellenplatz ab. Vier Siege, zwei Remis und drei Niederlagen hat der SV Sonsbeck momentan auf dem Konto. Die Lage von Sonsbeck bleibt angespannt. Gegen die DJK/VfL Giesenkirchen musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben. Während Giesenkirchen am nächsten Sonntag (15:30 Uhr) bei der Holzheimer SG gastiert, steht für den SVS drei Tage später vor heimischer Kulisse der Schlagabtausch mit BW Dingden auf der Agenda.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal