Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

TuS Fichte Lintfort gegen VfR Krefeld-Fischeln: Dritte Pleite von Fischeln in Serie

Landesliga Gruppe 2  

Dritte Pleite von Fischeln in Serie

06.10.2019, 18:27 Uhr | Sportplatz Media

TuS Fichte Lintfort gegen VfR Krefeld-Fischeln: Dritte Pleite von Fischeln in Serie. Dritte Pleite von Fischeln in Serie (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 2: TuS Fichte Lintfort – VfR Krefeld-Fischeln 2:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Auswärtsspiel brachte für den VfR Krefeld-Fischeln keinen einzigen Punkt – der TuS Fichte Lintfort gewann die Partie mit 2:0. Fichte erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Torlos ging es in die Kabinen. In der Pause stellte der TuS personell um: Per Doppelwechsel kamen Enes Celik und Sandro Leimbruch auf den Platz und ersetzten Shawn Rume und Julian Thiel. Die Gastgeber wechselten einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Rudolf Haksteter kam für Cedric Roitzheim (58.). Fischeln nahm in der 60. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Hendrik Schons für Nikola Raicevic vom Platz ging. 30 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den TuS Fichte Lintfort schlägt – bejubelten in der 62. Minute den Treffer von Alexander Lenders zum 1:0. Stefan Kapuscinski beförderte das Leder zum 2:0 von Fichte über die Linie (75.). Mit dem Schlusspfiff durch Tim Flores siegte der TuS gegen den VfR Krefeld-Fischeln.

Der TuS Fichte Lintfort bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem zwölften Platz. Fichte bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, ein Unentschieden und fünf Pleiten.

Mit nur vier Zählern auf der Habenseite ziert der Gast das Tabellenende der Landesliga Gruppe 2. Die Offensive des VfR zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – sieben geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Mit nun schon acht Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des VfR Krefeld-Fischeln alles andere als positiv. Fischeln überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg. Als Nächstes steht für den TuS eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den PSV Wesel-Lackhausen. Der VfR Krefeld-Fischeln empfängt – ebenfalls am Sonntag – den SC 1911 Kapellen-Erft.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal