Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

VfB Speldorf gegen DJK Blau-Weiß Mintard: Hin und her und doch kein Sieger

Landesliga Gruppe 1  

Hin und her und doch kein Sieger

11.10.2019, 22:55 Uhr | Sportplatz Media

VfB Speldorf gegen DJK Blau-Weiß Mintard: Hin und her und doch kein Sieger. Hin und her und doch kein Sieger (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 1: VfB Speldorf – DJK Blau-Weiß Mintard 4:4 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Der VfB Speldorf sah bereits wie der sichere Sieger aus, musste sich schließlich jedoch mit nur einem Punkt zufriedengeben: 4:4 hieß es am Ende. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten der DJK Blau-Weiß Mintard gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass BW Mintard der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Jeremy Ulrich mit seinem Treffer vor 420 Zuschauern für die Führung der Gäste (8.). Das 1:1 von Speldorf stellte Abdul Rahman Isshak Yussif sicher (31.). In der 41. Minute verwandelte Esad Morina einen Elfmeter zum 2:1 für die Heimmannschaft. Mit einem Tor Vorsprung für den VfB Speldorf ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Für die Vorentscheidung waren Janis Timm (55.) und Michael Siminenko (63.) mit zwei schnellen Treffern verantwortlich. In der 61. Minute wechselte die DJK Blau-Weiß Mintard Marco Olivieri für Pierre Hirtz ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Speldorf tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Tekin Mang ersetzte Morina (66.). In der 82. Minute brachte Nick Heppner das Netz für BW Mintard zum Zappeln. Das 3:4 der DJK Blau-Weiß Mintard bejubelte Mathias Lierhaus (85.). Für den Gleichstand, der kurz vor dem Ende zustande kam, zeichnete Julian Piontek mit seinem Treffer aus der 94. Minute verantwortlich. Schließlich gingen der VfB Speldorf und BW Mintard mit einer Punkteteilung auseinander.

Speldorf muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Für den VfB Speldorf gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus sechs Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen die DJK Blau-Weiß Mintard – Speldorf bleibt weiter unten drin. Die Stärke des VfB Speldorf liegt in der Offensive – mit insgesamt 21 erzielten Treffern. Drei Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Speldorf bei. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte der VfB Speldorf nur vier Zähler.

BW Mintard holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Das Remis brachte die DJK Blau-Weiß Mintard in der Tabelle voran. BW Mintard liegt nun auf Rang neun. Vier Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen hat die DJK Blau-Weiß Mintard derzeit auf dem Konto. BW Mintard befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen acht Punkte.

Speldorf tritt am kommenden Sonntag beim SV 09/35 Wermelskirchen an, die DJK Blau-Weiß Mintard empfängt am selben Tag den MSV Düsseldorf.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal