Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Cronenberger SC gegen VfB 03 Hilden: VfB Hilden holt Remis – dank Demir

Oberliga Niederrhein  

VfB Hilden holt Remis – dank Demir

13.10.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

Cronenberger SC gegen VfB 03 Hilden: VfB Hilden holt Remis – dank Demir. VfB Hilden holt Remis – dank Demir (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niederrhein: Cronenberger SC – VfB 03 Hilden 2:2 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Am Sonntag kam der VfB 03 Hilden beim Cronenberger SC nicht über ein 2:2 hinaus. Cronenberg erwies sich gegen den VfB Hilden als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

200 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den CSC schlägt – bejubelten in der 23. Minute den Treffer von Tuncay Muhammet Altuntas zum 1:0. Nach nur 26 Minuten verließ Marcel Elsner von Hilden das Feld, David Szewczyk kam in die Partie. Fabio Di Gaetano war zur Stelle und markierte das 1:1 des Gasts (34.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. In Durchgang zwei lief Marvin Mühlhause anstelle von Hammza Al Khalil für den Cronenberger SC auf. Der Treffer zum 2:1 sicherte der Heimmannschaft nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Altuntas in diesem Spiel (60.). Der VfB 03 Hilden wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Oliver Krizanovic kam für Pascal Weber (60.). Der VfB Hilden tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Tim Louis Tiefenthal ersetzte Oluwabori Ayompo Falaye (70.). In der 78. Minute verwandelte Talha Demir einen Elfmeter zum 2:2 für Hilden. Letzten Endes wurde in der Begegnung von Cronenberg mit dem VfB 03 Hilden kein Sieger gefunden.

Der CSC muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,64 Gegentreffer pro Spiel. Durch den Teilerfolg verbesserte sich der Cronenberger SC im Klassement auf Platz 16. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden von Cronenberg liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 29 Gegentreffer fing. Zwei Siege, ein Remis und acht Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des CSC bei.

Beim VfB Hilden präsentierte sich die Abwehr angesichts 23 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (24). Hilden holte auswärts bisher nur acht Zähler. Das Remis brachte den VfB 03 Hilden in der Tabelle voran. Der VfB Hilden liegt nun auf Rang elf. Drei Siege, fünf Remis und drei Niederlagen hat Hilden derzeit auf dem Konto. Der VfB 03 Hilden ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute.

Während der Cronenberger SC am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) beim 1. FC Kleve 63/03 gastiert, duelliert sich der VfB Hilden zeitgleich mit dem TSV Meerbusch.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal