Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

VfB Frohnhausen gegen Duisburger SV 1900: Sieben Partien ohne Sieg: Duisburger SV setzt Negativtrend

Landesliga Gruppe 1  

Sieben Partien ohne Sieg: Duisburger SV setzt Negativtrend fort

13.10.2019, 18:27 Uhr | Sportplatz Media

VfB Frohnhausen gegen Duisburger SV 1900: Sieben Partien ohne Sieg: Duisburger SV setzt Negativtrend. Sieben Partien ohne Sieg: Duisburger SV setzt Negativtrend fort (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 1: VfB Frohnhausen – Duisburger SV 1900 3:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Durch ein 3:0 holte sich Frohnhausen zu Hause drei Punkte. Der Gast Duisburger SV 1900 hatte das Nachsehen. An der Favoritenstellung ließ der VfB Frohnhausen keine Zweifel aufkommen und trug gegen den Duisburger SV einen Sieg davon.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der erste Durchgang neigte sich dem Ende zu, als Kevin Zamkiewicz vor 120 Zuschauern erfolgreich war. Zur Pause wusste Frohnhausen eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Chamdin Said war es, der in der 50. Minute den Ball im Tor im Gehäuse des Duisburger SV 1900 unterbrachte. In der 62. Minute stellte der VfB Frohnhausen personell um: Per Doppelwechsel kamen Özgür Akcapinar und Alexandru-Mihai Vlaescu auf den Platz und ersetzten Samir Laskowski und Said. Gleich drei Wechsel nahm der Duisburger SV in der 64. Minute vor. Sven Frank, Yannik Schürmann und Berkay Basri Ersöz verließen das Feld für Maximilian Fritzsche, Okan Yilmaz und Fatih Ünal. In der 72. Minute legte Issa Issa zum 3:0 zugunsten von Frohnhausen nach. In der 73. Minute wechselte der Duisburger SV 1900 Meik Kunz für Marcel Vogel ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Am Ende stand der VfB Frohnhausen als Sieger da und behielt mit dem 3:0 die drei Punkte verdient zu Hause.

Weil man wieder mal alle drei Zähler holte, grüßt das Heimteam nun vom Sonnenplatz der Tabelle. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von Frohnhausen stets gesorgt, mehr Tore als der VfB Frohnhausen (36) markierte nämlich niemand in der Landesliga Gruppe 1. Nur zweimal gab sich Frohnhausen bisher geschlagen.

Der Duisburger SV holte auswärts bisher nur einen Zähler. Der Gast bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Drei Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des Duisburger SV 1900 bei.

Der Motor des Duisburger SV stottert gegenwärtig – seit sieben Spielen ist man jetzt sieglos. Anders ist die Lage hingegen beim VfB Frohnhausen, wo man insgesamt 27 Punkte auf dem Konto verbucht und damit den zwölften Tabellenplatz belegt.

Nächster Prüfstein für Frohnhausen ist auf gegnerischer Anlage der FC Remscheid (Sonntag, 15:00 Uhr). Der Duisburger SV 1900 misst sich am gleichen Tag mit dem VfB Solingen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal