Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

SV Hönnepel-Niedermörmter gegen VfL Rhede: Gehle schießt SV Hö-Nie zum Heimsieg

Landesliga Gruppe 2  

Gehle schießt SV Hö-Nie zum Heimsieg

13.10.2019, 18:27 Uhr | Sportplatz Media

SV Hönnepel-Niedermörmter gegen VfL Rhede: Gehle schießt SV Hö-Nie zum Heimsieg. Gehle schießt SV Hö-Nie zum Heimsieg (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 2: SV Hönnepel-Niedermörmter – VfL Rhede 2:1 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Durch ein 2:1 holte sich die SV Hönnepel-Niedermörmter zu Hause drei Punkte. Der Gast VfL Rhede hatte das Nachsehen. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

David Gehle glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für die SV Hö-Nie (6./36.). Mit der Führung für die Heimmannschaft ging es in die Kabine. In der Halbzeitpause veränderte der VfL Rhede die Aufstellung in großem Maße, sodass Yannis Glouhtchev, Florian Hahm und Stefan Chciuk für Simon Lechtenberg, Jan-Niklas Haffke und Florian Girnth weiterspielten. Die Gäste meldeten sich mit dem Anschluss zurück. Es war die 62. Spielminute, als Tobias Boche vor 165 Zuschauern zur Stelle war. Hö-Nie wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Peter Mayr kam für Luca Thuyl (66.). Rhede tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Dominic Thieler ersetzte Christian Görkes (73.). Nach der Beendigung des Spiels durch Schiedsrichter Marcel Herrmann feierte die SV Hönnepel-Niedermörmter einen dreifachen Punktgewinn gegen den VfL Rhede.

Die SV Hö-Nie muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,09 Gegentreffer pro Spiel. Für Hö-Nie gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von acht Punkten aus sechs Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Die SV Hönnepel-Niedermörmter ist nach diesem Triumph bis auf Weiteres auf die 15. Position vorgerückt. Drei Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der SV Hö-Nie bei. Zuletzt lief es erfreulich für Hö-Nie, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Rhede holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Trotz der Niederlage belegt der VfL Rhede weiterhin den elften Tabellenplatz. Rhede schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 26 Gegentore verdauen musste. Der VfL Rhede verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen. Die Lage von Rhede bleibt angespannt. Gegen die SV Hönnepel-Niedermörmter musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Nächster Prüfstein für die SV Hö-Nie ist auf gegnerischer Anlage die Zweitvertretung der TSV Meerbusch (Sonntag, 15:00 Uhr). Tags zuvor misst sich der VfL Rhede mit der DJK/VfL Giesenkirchen (16:00 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal