Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

TuS Fichte Lintfort gegen VSF Amern: Sugawara schießt Fichte ab

Landesliga Gruppe 2  

Sugawara schießt Fichte ab

20.10.2019, 18:27 Uhr | Sportplatz Media

TuS Fichte Lintfort gegen VSF Amern: Sugawara schießt Fichte ab. Sugawara schießt Fichte ab (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 2: TuS Fichte Lintfort – VSF Amern 0:5 (0:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Die VSF Amern zog dem TuS Fichte Lintfort das Fell über die Ohren: 0:5 lautete das bittere Resultat aus Sicht der Heimmannschaft. Als Favorit rein – als Sieger raus. Amern hat alle Erwartungen erfüllt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Fichte stellte in der 32. Minute personell um: Udo da Silva Grasbeunder ersetzte Simon Paul Poschmann und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Tobias Gorgs versenkte vor 60 Zuschauern den Penalty aus elf Metern im Netz und besorgte so die 1:0-Führung für die VSF. Ken Sugawara trug sich in der 38. Spielminute in die Torschützenliste ein. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Lintfort tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Ahmet Süheyl Ölmez ersetzte Robin von Radecke (52.). Mit den Treffern zum 5:0 (67./70./84.) sicherte Sugawara der VSF Amern nicht nur den Sieg, sondern machte auch seinen Hattrick perfekt. Letztlich fuhr der Gast einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Der TuS Fichte Lintfort muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,33 Gegentreffer pro Spiel. Nach der empfindlichen Schlappe steckt Fichte weiter im Schlamassel. Die Ausbeute der Offensive ist bei Lintfort verbesserungswürdig, was man an den erst 13 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Mit nun schon sieben Niederlagen, aber nur vier Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des TuS Fichte Lintfort alles andere als positiv. Für Fichte sprangen in den letzten fünf Spielen nur drei Punkte heraus.

Vorne effektiv, hinten sattelfest – der Sieg gegen Lintfort hält Amern auch in der Tabelle gut im Rennen. Sieben Siege und fünf Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Amern. In den letzten fünf Partien rief die VSF konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Am nächsten Sonntag reist der TuS Fichte Lintfort zur SV Hönnepel-Niedermörmter, zeitgleich empfängt die VSF Amern den SC 1911 Kapellen-Erft.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal