Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Duisburger SV 1900 gegen VfB Solingen: Duisburger SV beendet Sieglos-Serie

Landesliga Gruppe 1  

Duisburger SV beendet Sieglos-Serie

20.10.2019, 18:56 Uhr | Sportplatz Media

Duisburger SV 1900 gegen VfB Solingen: Duisburger SV beendet Sieglos-Serie. Duisburger SV beendet Sieglos-Serie (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 1: Duisburger SV 1900 – VfB Solingen 4:3 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Der Duisburger SV und der VfB Solingen boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 4:3. Die Ausgangslage sprach für den Duisburger SV 1900, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die Solingen erwischten einen Auftakt nach Maß und gingen vor 60 Zuschauern durch Vincenzo Lorefice bereits nach neun Minuten in Führung. Zur Pause wusste der Gast eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim Duisburger SV Berkay Basri Ersöz für Yannik Schürmann zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Mit dem Tor zum 2:0 steuerte Lorefice bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (52.). Ersöz beförderte das Leder zum 1:2 des Duisburger SV 1900 in die Maschen (59.). In der 65. Minute wechselte der VfB Solingen Yuyoung Choe für Savinow Anatolij Wjatscheslawowitsch ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Das 3:1 der Solingen bejubelte Lorefice (73.). Der Duisburger SV tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Hun Cho ersetzte Housein Rasitoglou (73.). Der VfB Solingen startete mit einem guten Polster in die Schlussphase, doch dann trumpfte der Duisburger SV 1900 groß auf und drehte die Partie mit Treffern von Tim Jonas Schreckenberg (75.), Pierre Kanzen (77.) und Enes Bayram (91.). Es sprach beinahe alles dafür, dass sie das Match gewinnen würden. Doch am Ende gaben die Solingen die komfortable Führung aus den Händen und erlitten eine schmerzende Niederlage.

Der Duisburger SV bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, zwei Unentschieden und sechs Pleiten. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam der Gastgeber auf insgesamt nur drei Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

38 Gegentreffer hat der VfB Solingen mittlerweile hinnehmen müssen – so viel wie keine andere Mannschaft in der Landesliga Gruppe 1. Der VfB Solingen musste sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Solingen insgesamt auch nur zwei Siege und zwei Unentschieden vorweisen können, sind die Aussichten ziemlich düster. Der Negativtrend der vergangenen Spiele hat sich für den VfB Solingen auch auf die Situation im Klassement ausgewirkt. Gegenwärtig finden sich die Solingen auf Rang 17 wieder.

Der Duisburger SV 1900 setzte sich mit diesem Sieg vom VfB Solingen ab und nimmt nun mit 14 Punkten den zwölften Rang ein, während die Solingen weiterhin acht Zähler auf dem Konto haben und den 17. Tabellenplatz einnehmen.

Während der Duisburger SV am kommenden Sonntag den FC Remscheid empfängt, bekommt es der VfB Solingen am selben Tag mit der SpVgg Steele 03/09 zu tun.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal