Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf > Sport >

TuRU 1880 Düsseldorf gegen VfB 03 Hilden: Abwärtstrend bei VfB Hilden

Oberliga Niederrhein  

Abwärtstrend bei VfB Hilden

28.10.2019, 11:58 Uhr | Sportplatz Media

TuRU 1880 Düsseldorf gegen VfB 03 Hilden: Abwärtstrend bei VfB Hilden. Abwärtstrend bei VfB Hilden (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niederrhein: TuRU 1880 Düsseldorf – VfB 03 Hilden 2:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Auswärtsspiel brachte für den VfB 03 Hilden keinen einzigen Punkt – die TuRU 1880 Düsseldorf gewann die Partie mit 2:0. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich TuRU Düsseldorf die Nase vorn.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Nach nur 30 Minuten verließ David Szewczyk vom VfB Hilden das Feld, Tim Louis Tiefenthal kam in die Partie. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. 133 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für TuRU schlägt – bejubelten in der 58. Minute den Treffer von Anil Ozan zum 1:0. In der 69. Minute wechselte Hilden Marcel Elsner für Fabio Di Gaetano ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. In der 74. Minute stellten die Gäste personell um: Per Doppelwechsel kamen Selcuk Yavuz und Oluwabori Ayompo Falaye auf den Platz und ersetzten Oliver Krizanovic und Pascal Weber. Takumi Yanagisawa ließ sich in der 74. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:0 für die TuRU 1880 Düsseldorf. Das Heimteam nahm in der 81. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Sahin Ayas für Donald Bogdani vom Platz ging. Unter dem Strich verbuchte TuRU Düsseldorf gegen den VfB 03 Hilden einen 2:0-Sieg.

Im Klassement machte TuRU einen Satz und rangiert nun auf dem neunten Platz. Sechs Siege, ein Remis und sechs Niederlagen hat die TuRU 1880 Düsseldorf momentan auf dem Konto. Zuletzt lief es erfreulich für TuRU Düsseldorf, was neun Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Beim VfB Hilden präsentierte sich die Abwehr angesichts 27 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (28). Hilden holte auswärts bisher nur acht Zähler. Der VfB 03 Hilden rutschte mit dieser Niederlage auf den elften Tabellenplatz ab. Vier Siege, fünf Remis und vier Niederlagen hat der VfB Hilden derzeit auf dem Konto. Hilden überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg.

Kommende Woche tritt TuRU beim 1. FC Kleve 63/03 an (Sonntag, 14:30 Uhr), am gleichen Tag genießt der VfB 03 Hilden Heimrecht gegen den SC Velbert.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: