Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

VfB Solingen gegen SpVgg Steele 03/09: Schröder schießt Solingen ab

Landesliga Gruppe 1  

Schröder schießt Solingen ab

28.10.2019, 11:59 Uhr | Sportplatz Media

VfB Solingen gegen SpVgg Steele 03/09: Schröder schießt Solingen ab. Schröder schießt Solingen ab (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 1: VfB Solingen – SpVgg Steele 03/09 2:5 (1:3) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 2:5 verloren die Solingen am vergangenen Sonntag deutlich gegen Steele. Auf dem Papier ging die SpVgg Steele als Favorit ins Spiel gegen den VfB Solingen – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Kaum hatte die Partie begonnen, brachte Daniel Schröder die SpVgg Steele 03/09 vor 150 Zuschauern mit 1:0 in Führung. Ivan Solida schoss für die Solingen in der 14. Minute das erste Tor. Schröder brachte die Gastgeber per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 25. und 31. Minute vollstreckte. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der Pause stellte der VfB Solingen personell um: Per Doppelwechsel kamen Christopher Otto und Yuyoung Choe auf den Platz und ersetzten Rachid Bajut und Mikiya Naito. Bei Steele ging in der 60. Minute der etatmäßige Keeper Isa Mert Koc raus, für ihn kam Patrick Otte. In der 60. Minute wechselten die Solingen Eray Bastas für Gaspare Spinella ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Schröder führte sein Team heute beinahe im Alleingang zum Erfolg: Mit dem 4:1 war er schon das vierte Mal an diesem Tag erfolgreich (69.). Memduh Sürücü schoss die Kugel zum 2:4 für den VfB Solingen über die Linie (80.). In der Nachspielzeit besserte Schröder seine Torbilanz nochmals auf, als er in der 95. Minute seinen fünften Tagestreffer für die SpVgg Steele erzielte. Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Simon van Balen stand der Auswärtsdreier für den Gast. Man hatte sich gegen die Solingen durchgesetzt.

Nach 13 Spieltagen ist der VfB Solingen das Schlusslicht der Landesliga Gruppe 1. Die Hintermannschaft der Solingen steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 43 Gegentore kassierte der VfB Solingen im Laufe der bisherigen Saison. Mit nun schon neun Niederlagen, aber nur zwei Siegen und zwei Unentschieden sind die Aussichten der Solingen alles andere als positiv. Nach dem sechsten Spiel in Folge ohne Dreier verliert der VfB Solingen im Klassement weiter an Boden.

Die SpVgg Steele 03/09 holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Steele verbuchte drei Punkte und verließ damit die letzte Tabellenposition. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden der SpVgg Steele liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 38 Gegentreffer fing. Die SpVgg Steele 03/09 bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, ein Unentschieden und neun Pleiten. Steele ist seit vier Spielen unbezwungen.

Die Defensivleistung der Solingen lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen die SpVgg Steele offenbarte der VfB Solingen eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Vor heimischem Publikum treffen die Solingen am nächsten Sonntag auf den FC Remscheid, während die SpVgg Steele 03/09 am selben Tag den SC Schwarz-Weiß 06 Düsseldorf in Empfang nimmt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal