Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

VfB Speldorf gegen SpVgg Steele 03/09: Speldorf stoppt Talfahrt

Landesliga Gruppe 1  

Speldorf stoppt Talfahrt

10.11.2019, 20:55 Uhr | Sportplatz Media

VfB Speldorf gegen SpVgg Steele 03/09: Speldorf stoppt Talfahrt. Speldorf stoppt Talfahrt (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 1: VfB Speldorf – SpVgg Steele 03/09 3:2 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Nach der Auswärtspartie gegen Speldorf stand die SpVgg Steele mit leeren Händen da. Der VfB Speldorf siegte mit 3:2. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Für Esad Morina war der Einsatz nach zwölf Minuten vorbei. Für ihn wurde Brian Cedric Bartholomäus eingewechselt. 150 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Speldorf schlägt – bejubelten in der 22. Minute den Treffer von Bartholomäus zum 1:0. Die SpVgg Steele 03/09 wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Dominik Bongartz kam für Vernic-Gerard Matata (33.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff (43.) baute Abdul Rahman Isshak Yussif die Führung des VfB Speldorf aus. In der 58. Minute erzielte Lukas Reppmann das 1:2 für Steele. Speldorf nahm in der 60. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Michael Siminenko für Jan Vincent Steinkusch vom Platz ging. In der 63. Minute brachte Maxwell Bimpek das Netz für das Heimteam zum Zappeln. In der 73. Minute stellte die SpVgg Steele personell um: Per Doppelwechsel kamen Bastian Helms und Tobias Kemper auf den Platz und ersetzten Louis Smeilus und Dominik Faber. Der VfB Speldorf musste den Treffer von Kofi Darko Wilson zum 2:3 hinnehmen (76.). Am Ende behielt Speldorf gegen die SpVgg Steele 03/09 die Oberhand.

Die drei Punkte brachten den VfB Speldorf in der Tabelle voran. Speldorf liegt nun auf Rang 14. Der VfB Speldorf musste schon 42 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Speldorf bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, drei Unentschieden und acht Pleiten. In den letzten fünf Partien ließ der VfB Speldorf zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich fünf.

Steele holte auswärts bisher nur sieben Zähler. In der Defensivabteilung der Gäste knirscht es gewaltig, weshalb die SpVgg Steele weiter im Schlamassel steckt. Die Stärke der SpVgg Steele 03/09 liegt in der Offensive – mit insgesamt 32 erzielten Treffern. Steele musste sich nun schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die SpVgg Steele insgesamt auch nur drei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Lage der SpVgg Steele 03/09 bleibt angespannt. Gegen Speldorf musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse von Steele. Nach der Niederlage gegen den VfB Speldorf ist die SpVgg Steele aktuell das defensivschwächste Team der Landesliga Gruppe 1.

Kommende Woche tritt Speldorf beim SC Schwarz-Weiß 06 Düsseldorf an (Sonntag, 15:00 Uhr), am gleichen Tag genießt die SpVgg Steele 03/09 Heimrecht gegen den MSV Düsseldorf.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal