Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

VfR Krefeld-Fischeln gegen SV Hönnepel-Niedermörmter: SV Hö-Nie zurück in der Spur

Landesliga Gruppe 2  

SV Hö-Nie zurück in der Spur

17.11.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

VfR Krefeld-Fischeln gegen SV Hönnepel-Niedermörmter: SV Hö-Nie zurück in der Spur. SV Hö-Nie zurück in der Spur (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 2: VfR Krefeld-Fischeln – SV Hönnepel-Niedermörmter 1:2 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit einem knappen 2:1 endete das Match zwischen der SV Hönnepel-Niedermörmter und dem VfR Krefeld-Fischeln an diesem 16. Spieltag. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die erste Hälfte neigte sich dem Ende zu, als Prince Kimbakidila vor 100 Zuschauern zum 1:0 für die SV Hö-Nie erfolgreich war. Die Pausenführung des Gasts fiel knapp aus. Das Team von Coach Thomas von Kuczkowski baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus. Unglücksrabe Ibrahim Kanat beförderte den Ball in der 48. Minute ins eigene Netz und erhöhte damit die Führung von Hö-Nie auf 2:0. In der 65. Minute stellte Karl-Heinz Himmelmann um und schickte in einem Doppelwechsel Ermal Magkaj und Milad Baneshi für Daniel Friesen und Hendrik Schons auf den Rasen. In der 68. Minute wechselte die SV Hönnepel-Niedermörmter Islam Ayman Mohamed Ahmed Akrab für David Gehle ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der VfR Fischeln nahm in der 77. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Almir Arapovic für Lars Marcel Werth-Jelitto vom Platz ging. Durch einen von Bonko Smoljanovic verwandelten Elfmeter gelang der Heimmannschaft in der 79. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Mit dem Schlusspfiff durch Referee Hamit Özdemir stand der Auswärtsdreier für die SV Hö-Nie. Fischeln wurde mit 2:1 besiegt.

Der VfR Krefeld-Fischeln muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel.

Hö-Nie holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Die SV Hönnepel-Niedermörmter beendete die Serie von vier Spielen ohne Sieg.

Mit diesem Sieg zog die SV Hö-Nie am VfR Fischeln vorbei auf Platz 14. Fischeln fiel auf die 16. Tabellenposition. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein.

Als Nächstes steht für den VfR Krefeld-Fischeln eine Auswärtsaufgabe an. Am 01.12.2019 (15:30 Uhr) geht es gegen die DJK/VfL Giesenkirchen. Hö-Nie tritt bereits zwei Tage vorher gegen den PSV Wesel-Lackhausen an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal