Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

VfL Rhede gegen 1.FC Mönchengladbach: Drei-Tore-Gala – Ayan schießt Rhede ab!

Landesliga Gruppe 2  

Drei-Tore-Gala – Ayan schießt Rhede ab!

17.11.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

VfL Rhede gegen 1.FC Mönchengladbach: Drei-Tore-Gala – Ayan schießt Rhede ab!. Drei-Tore-Gala – Ayan schießt Rhede ab! (Quelle: Sportplatz Media)

Landesliga Gruppe 2: VfL Rhede – 1.FC Mönchengladbach 1:3 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Der 1.FC Mönchengladbach errang am Sonntag einen 3:1-Sieg über den VfL Rhede. Auf dem Papier ging der 1. FC M'gladbach als Favorit ins Spiel gegen Rhede – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 120 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Oguz Ayan war es, der in der zweiten Minute zur Stelle war. Lange währte die Freude des 1.FC Mönchengladbach nicht, denn schon in der zehnten Minute schoss Florian Hahm den Ausgleichstreffer für den VfL Rhede. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Ayan glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für den 1. FC M'gladbach (47./55.). Rhede stellte in der 63. Minute personell um: Peter Göring ersetzte Alexander Giese und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der 1.FC Mönchengladbach tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Samy Forestal ersetzte Vincent Simon Erich Boldt (76.). Der Sieg war in trockenen Tüchern, und Trainer Frank Mitschkowski gewährte Ferhan Tam ein wenig Einsatzzeit. Dafür ging Ben Venhaus vom Feld (91.). Schlussendlich reklamierte der 1. FC M'gladbach einen Sieg in der Fremde für sich und wies den VfL Rhede mit 3:1 in die Schranken.

Große Sorgen wird sich Javier Garcia Dinis um die Defensive machen. Schon 38 Gegentore kassierte Rhede. Mehr als 2 pro Spiel – definitiv zu viel. Durch diese Niederlage fällt der Gastgeber in der Tabelle auf Platz neun zurück. Die Stärke des VfL Rhede liegt in der Offensive – mit insgesamt 33 erzielten Treffern. Sieben Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen hat Rhede momentan auf dem Konto.

Der 1.FC Mönchengladbach holte auswärts bisher nur acht Zähler. Nach 16 absolvierten Spielen stockte der Gast sein Punktekonto bereits auf 27 Zähler auf und hält damit einen starken vierten Platz. Acht Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat der 1. FC M'gladbach derzeit auf dem Konto. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den 1.FC Mönchengladbach zu besiegen.

Nächster Prüfstein für den VfL Rhede ist der SV Sonsbeck auf gegnerischer Anlage (01.12.2019, 14:15 Uhr). Tags zuvor misst sich der 1. FC M'gladbach mit der Zweitvertretung des TSV Meerbusch.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal